Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jutta M. Bergmoser


Basic Mitglied, Münsterland

auferstanden

Der handgetöpferte Kreuzweg der Benediktinerinnen in der Abteiburg Dinklage mündet optisch bei dieser wunderbaren Holzskulptur Christi, der als Auferstandener den Menschen seine Wundmale zeigt um zu sagen: Schau her. Ich bin es wirklich. Ich habe gelitten. Ich bin gestorben. Ich wurde begraben. Nun bin ich wieder da.
Übrigens ist Dinklage eine Reise wert. Die Abtei befindet sich in einer alten Wasserburg an der A 1 zwischen Bremen und Osnabrück. Die Kirche ist eine alte, umgebaute Scheune. Wenn man die Ordensfrauen fünfmal am Tag singen hört, bleibt die Zeit stehen und man lernt, seine Lebensdimensionen zu vertiefen.
Übrigens sind die Nonnen nicht von gestern. Obschon sie Ihr Klostergelände nur selten verlassen, sind sie top informiert und top engagiert. Von diesem Ort sind auch junge Menschen fasziniert.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 472
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D40
Objektiv Tamron AF 18-270mm f/3.5-6.3 Di II VC LD Aspherical (IF) Macro (B003)
Blende 5.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 78.0 mm
ISO 1600