Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herr Bruns


Free Mitglied, Marburg

Auf in den wilden Osten!

Nun ein weiteres frühes Werk für das es natürlich belächelnde Blicke der cubanischen Bevölkerung gab, da so ein bekloppter Weißer in der Sonne hockt und auf eine passende Situation wartet:

Man sieht einen Teil des Marktplatzes von Bayamo, dem "Tor zum Oriente", in der brütenden Mittagshitze. Fragt mich nicht, was man dort unternehmen kann. Ich glaube meine sinnvollsten Tätigkeiten waren es Schach zu spielen und Rum zu trinken, aber so ist das Leben auf Cuba. Eintönig! Nach der Industriestadt Sancti Spiritu war Bayamo sicherlich eine hübsche Abwechslung.

Aber ich schweife ab: Das Bild setzt sich im Original noch weiter nach links mit einer Passantin fort. Ich habe mich aber, um Ruhe ins Bild zu bringen, für diese zwar noch rechteckige, aber annähernd quadratische Form entschieden. Schade nur um die abgeschnittene Laterne (Aber ich will euch nicht die Kritikpunkte vorwegnehmen. Schreibt ruhig! ;-) )

(Wie alle Cuba-Bilder entstand das Bild mit einer Pentax-Billigkamera)

Kommentare 1

  • Michael Gillich 26. Juli 2003, 12:45

    Die abgeschnittene Laterne ist nicht so schlimm :)
    Interessiert lese ich immer Deine Anmerkungen, die bringen die Momente immer gut rüber!
    lg MIKE