Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Auf einer Straße ohne Namen im Nirgendwo zwischen dem Kloster Hemis und noch nie gehört...

Auf einer Straße ohne Namen im Nirgendwo zwischen dem Kloster Hemis und noch nie gehört...

756 13

Henry Fuchs


World Mitglied, Berlin

Auf einer Straße ohne Namen im Nirgendwo zwischen dem Kloster Hemis und noch nie gehört...

...wanderte ich schon seit einigen Stunden, kommend vom Kloster Hemis mit dem Ziel eine Mitfahrgelegenheit Richtung Leh zurück zu erhaschen in der Hoffnung einen Ort mit unbekannten Namen, welche mir Arbeiter mir vor Stunden schon deuteten, zu erreichen. Mit langsam zur Neige gehenden Wasserreserven und irgendwie klammen Blick Richtung senkrecht stehender Sonne näherte ich mich langsam einem scheinbaren Außenposten der Zivilisation. Frohe Kunde, das jener welche sich hinter dem Truck verbarg auch belebt sein möge, kam von dem lautstarken Jubelgrüßeng gerichtet an meine Person. Der Truck hielt denn ladakhische Gastfreundschaft schließt eine kleine Unterhaltung am Wegesrand bei Buttertee mit ein. "Woher ich denn käme" so allein auf weiter Flur und ich antwortete "von Hemis" was die wohl typische Reaktion und Frage ob ich es mag nach sich zog. Mit ehrlicher Miene teilte ich ihre Begeisterung für das größte Kloster Ladakhs und fragte nach dem nächsten Ort. "Nur 3 Kilometer" und beim Blick auf meine Wasserflasche war allen mein "Aufatmen" klar. So stiegen Sie wieder auf Ihren Laster der Sie nach "ich weiß nicht wohin" brachte, laut singend so wie auch ich setze man seinen Weg fort, eine kleine Begegnung mehr nicht zu beiderseiten Interesse...
Hemis, Ladakh, India 2007

http://www.henry-fuchs.net/

Kommentare 13