Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

UAW


Pro Mitglied, ...mal hier...mal da...

Auf dem Weg nach Timbuktu...

...kehrten einst die Reisenden in dieser Karawanserei ein. Nun holt sie sich die Wüste Sandkorn für Sandkorn zurück.

Kommentare 11

  • TSB 17. September 2014, 0:35

    Eine Reise nach Mali und insbesondere Timbuktu war schon immer mal mein Traum. Unvorstellbar heute, dass hier im 14. Jh. einer der ersten Universitäten der Welt gegründet wurde.

    Gruß
    tsb
  • pe be 12. Januar 2014, 23:55

    ....°° ....
  • Ernst Lipps 3. Oktober 2013, 18:03

    Die Landschaft überzeugt durch ihren Minimalismus.
    Gesehen von Dir und gut dokumentiert.
    Gruß,
    Coralejo
  • Charly Winkler 20. September 2013, 21:43

    bin mal in Tunesien- beim Trekken- in der sahara- an einem Französischen Fort vorbeigekommen ...
    ja- die wüste ist sehr eindrucksvoll....
    und voller geschichte .....

    lg- charly
  • xyz 17. Mai 2013, 11:13

    Klasse gesehen, fotografiert und bearbeitet. Diesen Weg würde ich auch gern einmal zurücklegen, aber im Moment sind die Chancen da wohl eher gering...
    Gruß Ulf
  • alias - AIDA 10. Mai 2013, 12:22

    Absolut beeindruckend!

    MbG
    Tom
  • Photomann Der 4. Mai 2013, 5:31

    sehr gut !
  • Peter Schwindt 2. Mai 2013, 20:22

    Absolut zeitloses Bild. SchwarzWeiss verstärkt diese Stimmung noch, das ist einfach genial.
  • Lobo23 25. April 2013, 18:18

    Ein Geheimnis einer guten Landschaftsfotografie liegt in der Illusion eines dreidimensionalen Raums, der sich hinter die zweidimensionale Bildebene erstreckt.
    Landschaftsaufnahmen von Stränden oder wie hier Wüsten wirken wegen ihrer Schlichtheit oft einfach und simpel. Aber das Arrangement erfordert genau deshalb besonders viel Fingerspitzengefühl.
    Schlicht und ruhig. So wirkt das Foto einer verlassenen Karawanserei, genau das wolltest du festhalten - und es ist dir gelungen!
    Der erodierten Mauer aus Sandstein sieht man ihren verlorenen Kampf gegen Sturm, Hitze und Kälte an, sie sorgt im Bildmittelpunkt für den nötigen Blickfang, und bringt mit ihrer menschlichen Architektur einen Gegenpol zur Natur.
    Der Blick wandert so immer weiter ins Bild hinein, bis er auf den langgezogenen, von der Mauer unterbrochenen Horizont stößt und merkt: Dahinter ist Tiefe....
    Das Bild wirkt simpel, aber die vorhandenen Gegebenheiten so im Sucher zu arrangieren, dass das Auge ungestört ins Bild wandern kann, ist nicht so einfach, wie es oft aussieht. Der Fotografin ist es hier meisterhaft gelungen.
    Zur geplanten Gedankenruhe trägt der fast wolkenfreie, gleichmäßig ausgeleuchtete Himmel bei.
    Fazit: Ein sehr schönes Motiv mit der guten Schwarzweissdarstellung ener ungastlich wirkenden Landschaft, in der wir als Reisende wohl bald Schutz suchen würden...
    LG. Lobo23
    ---------------
  • dancingqueen74 23. April 2013, 19:52

    Zusammen mit Deiner Beschreibung ein sehr nachdenkliches Bild! Gefällt mir sehr! LG Ulli
  • Anna und Martin 23. April 2013, 8:23

    Sieht ja spannend aus.
    lg Anna und Martin

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Sahara
Klicks 628
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D40
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G ED II
Blende 10
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 18.0 mm
ISO 200