Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerd Breuer


Pro Mitglied, Lüdinghausen

Auf dem Rückzug ...

ist die Schwarz / weiss - Fotografie , vor allem im Bereich Eisenbahn . Dennoch gibt es noch Eisenbahnfotografen, die noch analog und auch ohne Farbe unterwegs sind . Der bekannteste dürfte wohl Ludwig Rotthowe sein , dessen Bilder einen ganz eigenen Charakter haben und besonders Menschen bei und an der Bahn miteinbezogen ; gleiches gilt für Karl Gerhard Baur, der allerdings schon früh in Farbe fotografierte.

Obiges Bild ist dann eher normale Streckenfotografie , der wohl meistabgelichtete Zug mit historisch - musealem Charakter bietet sich für solche Versuche allerdings durchaus an.

An gleicher Stelle wenige Meter später :

Keine Anstrengung
Keine Anstrengung
Gerd Breuer

Kommentare 2

  • Laufmann-ml194 1. April 2011, 20:03

    Gerd, Du sprichst mit Ludwig Rotthowe einen Meister an, von dem auch ich mir versucht habe viel abzugucken
    Ja zu analog, auch ich verwende noch hin und wieder meine analoge SLR (mit immer weniger Freude an den Entwicklungsergebnissen, aber das haben wir ja schon mal erörtert)
    Dieses Bild gefällt
    vfg Markus ml194
  • Jens Naber 4 31. März 2011, 18:06

    Tatsächlich eine Stelle, an der wenig an die heutige Zeit erinnert.
    Allerdings entlarven die hellen Betonschwellen dann doch, dass das Bild nicht ganz so historisch sein kann ;-)

    Trotzdem ist die s/w-Variante in meinen Augen sehenswert und wert, gezeigt zu werden, auch, wenn mir der Auslösezeitpunkt bei der Farbvariante etwas besser gefallen hat.

    Viele Grüße,
    Jens