Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Auf dem Führerstand ... - Licht

Auf dem Führerstand ... - Licht

751 12

BR 45


World Mitglied, Leipzig

Auf dem Führerstand ... - Licht

Auf dem Führerstand ... -2
Auf dem Führerstand ... -2
BR 45

LICHT AM ENDE DES TUNNELS

Auch der längste Tunnel geht irgendwann einmal zuende und so ist auf dieser Aufnahme der Tunnelmund schon zu erahnen.
Da der Tunnel ab der Hälfte in das Gefälle übergeht rollt unsere Lok dem Ausgang entgegen.
Die Aufnahme entstand im vollautomatischen Modus mit int.Blitz.
Das Einfahrsignal von Oberhof zeigte "Frei - V/max." an aber mit der Einfahrt geht es erst am Sonntag weiter denn ab jetzt steht für mich unsere morgige

"Sonderfahrt zum Winzerfest" nach Freyburg/Unstrut
im Vordergrund bei der ich aber verletzungsbedingt nur als "Reisender" teilnehmen werde.
Für alle die morgen noch nichts vor haben, freie Plätze sind vorhanden, die Abfahrt ist 0900 ab Bf.Leipzig-Plagwitz und Fahrkarten können auch im Zug erworben werden.
Weitere Infos zur Fahrt erhaltet Ihr hier:

http://dampfbahnmuseum.de/aktuelles/fahrt173?PHPSESSID=90dcd7f5df6a546cca2a7cf6647ac238

Nun wünsch ich allen ein schönes Wochenende, besseres Wetter als heute und gutes Licht!

Grüsse Andy

Kommentare 12

  • Thomas Reitzel 12. Mai 2016, 9:30

    Alles geschwätzt, ein Superbild!
    BG, Tom
  • Laufmann-ml194 13. September 2014, 17:22

    abgrundtief
    ...
    *g*
    wer´s poetisch mag, bitte sehr
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tunnel_%28D%C3%BCrrenmatt%29

    vfg Markus ml194
  • Klaus Berlin 13. September 2014, 10:37

    Tja, da hat dann der Blitz doch mal einen richtigen Sinn und ein ungewöhnliches Foto kommt dabei heraus... klasse!
    Ich bin 1988 durch diesen Tunnel zu Fuß gegangen, auch ein bleibendes Erlebnis. Die Durchfahrt langer Schnell- und Güterzüge mit 132er vorn dran fühlte sich schon sehr merkwürdig an (eine ganz spezielle Akustik).
    BG Klaus
  • Bernd-Peter Köhler 13. September 2014, 10:03

    Ein tolles Ergebnis, das geht zu meinen Favoriten!
    mb, BP
  • keims-ukas 13. September 2014, 5:57

    Ein begeisternder Blick im Tunnel an der Lokfront entlang dem Licht entgegen, s/w-Bea hier die beste Wahl. Toll gemacht und danke für´s zeigen.
    LG, Uwe!
  • Thomas Jüngling 12. September 2014, 20:49

    Von innen habe ich diesen Tunnel auch noch nicht gesehen! Schöner Einblick!

    Gruß Thomas
  • C. Kainz 12. September 2014, 19:40


    Ich schließe mich dem Maschinensetzer an. Da ist dir nun mal wirklich ein geniales Foto gelungen ! Hast du das gleiche auch ein paar Meter weiter gemacht, wenn das Tunnelportal etwas grösser und bildwirksamer vor der Lok steht ? Dann wäre es perfekt ... ; )

    lg, Christoph


    Geyeregger Tunnel At Night
    Geyeregger Tunnel At Night
    C. Kainz
  • DR-Junior 12. September 2014, 19:33

    Ich glaube gerade weil ich das Farbfoto kenne bin ich um so mehr von der Wirkung des sw begeistert. Sehr gut!!
    Da hat deine Kamera aber eine doch respektable Blitzkeule.
    Schön zu erkennen ist hier eure Indusi/Zugfunk LiMa auf dem Umlauf.
    VG René
  • DJCarl 12. September 2014, 18:29

    Das ist ein wirklich schönes Bild. Macht sich gut in SW.
    VG
    Detlev
  • Maschinensetzer 12. September 2014, 18:11

    Das ist ja mal eine ganz andere Ansicht – sehr interessant. Auch erstaunlich gut ausgeleuchtet trotz Automatik und ist mal wirklich vom Kontrastverlauf ein gut umgewandeltes Digi-SW.
    War ein Versuch
    War ein Versuch
    Maschinensetzer

    Viele Grüße
    Thomas
  • Dieter Jüngling 12. September 2014, 18:06

    Andy, darf ich wieder einige geschichtliche Abrisse dazu geben?
    Das Einfahrtsignal befand sich in den siebziger Jahren fast hinten am Brechpunkt. Also bei Km 38.
    Dieses Signal, hatte für Zugfahrten durch den Tunnel, prinzipiell, auf Fahrt zu stehen. Züge durften im Tunnel, nur im Notfall gestellt werden.
    Ungefähr dort, wo ihr gerade mit der Lok seit, manchmal noch weiter im Tunnel, befanden die Zugschlüsse der Güterzüge. So weit mussten wir in den verqualmten Tunnel, um bei jedem Güterzug eine vereinfachte Bremsprobe, mit angesetztem Luftdruckmanometer durchführen zu können.
    Links im Bild, sieht man in der Tunnelnische, einen kleinen, grauen Kasten. Dort waren ein Streckentelefon und drei Atemschutzmasken untergebracht.
    Insgesamt waren davon 16 auf die drei Kilometer verteilt. Zu erkennen waren diese "Rettungsstellen" an einer hellen Lampe, die auch den Reisenden zur Orientierung im Tunnel diensten.
    Auch befanden sich hier die Lautsprecher für die Tunnelwarnung. So wohl vom Stellwerk Gehlberg als auch von Oberhof, wurden Streckenläufer und Tunnelarbeiter, informiert, wenn auf welchem Gleis, Zugfahrten stattfinden.
    Laufen konnte man im Tunnel auf in den Gleisen liegenden Laufbohlen.
    Du hast eine sehr schöne Aufnahme gefertigt, die mich doch mit einem tränenden Auge, an meine schöne Zeit dort oben, erinnert.
    Gruß D. J.
  • Alex Grimmer 12. September 2014, 17:51

    Da macht der Blitz aber so einiges her!
    Schönes Bild. In SW Wirkt es besonders gut!

    Gruß Alex