Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dietrich Seegers


Free Mitglied

Auch nach der Wende

entstand dieses Bild eines Güterzuges mit BR 232 der durch die Grenzpassage des Bahnhofes Gerstungen fährt. Das Gebäude (der Grenzorgane) aus dem ich fotografierte war kurz und klein geschlagen worden man mußte über Berge zerstörter Möbel und Fensterflügel steigen um an diesen Ausblick zu gelangen. Merkwürdigerweise war das davor stehende Dienstgebäude der Bahn völlig unzerstört. Die Bahnanlagen waren zu diesem Zeitpunkt schon zurück gebaut und es wurde nur dieses eine Gleis (mit dem Güterzug) benutzt, da fieberhaft am Lückenschluß gewerkelt wurde.

Kommentare 2

  • Eric mit c 16. Juni 2008, 9:46

    Wirklich ein geniales Zeitdokument, dass du uns hier präsentierst. Wie sich die Zeiten doch geändert haben - und leider nicht immer zum Besseren.

    Deine Foto-Serie finde ich klasse!

    Viele Grüße
    Eric
  • Christoph M. 15. Juni 2008, 21:54

    Interessantes Bild, man beachte aber auch bitte den schrottreifen ETA ganz links im Bild. Diese Dinger liefen bei der Bundesbahn unter ETA 178. Da blutet einem als Fan der Steckdosen-ICs das Herz. Vor allem wenn man weiß, dass das ein ETA aus Vorkriegszeiten ist.

    Gruß