Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
auch die freiheit der definition von schönheit hat ihre grenzen

auch die freiheit der definition von schönheit hat ihre grenzen

I Digilog I


Free Mitglied

auch die freiheit der definition von schönheit hat ihre grenzen



dignette-negativ-digilog



weiterführende betrachtung zu:

versuch der ästhetisierenden abbildung architektonischer sündenfälle der neuzeit
versuch der ästhetisierenden abbildung architektonischer sündenfälle der neuzeit
I Digilog I




Kommentare 4

  • El Fi 3. Juni 2005, 8:12

    nun ja, wenn eine ganz spezielle lichtsituation .. eine, die es vielleicht nur einmal in vielen jahren gibt... ein gebäude schön macht... und sei es nur für eine person.... vielleicht eine, die noch dazu in diesem moment besondere emotionen hat (unabhängig vom gebäude)... so ist dieses gebäude in diesem augenblick für diesen menschen schön...

    manchmal genügt auch nur die emotion... ohne lichtsituation... jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, welches licht damals auf eine spezielle objektiv nicht besonders reizvolle badekabine gefallen ist ;-)

    schönheit ist ja nicht eindimensional... oder besser: gegenstände oder menschen sind nicht eindimensional...
    so wie ein mensch durch einen besonderen blick (den vielleicht nur ein anderer überhaupt wahrnimmt) in schönheit erstrahlt, so kann das sicher auch ein gebäude...
    ich beantworte die gestellte frage also mit ja
  • P I C O 31. Mai 2005, 20:39

    Schön ist immer mit einem objektiven Bestandteil versehen - das rein subjektive ist nicht ernstzunehmen.
  • I Digilog I 31. Mai 2005, 13:09

    die frage war die nach der freiheit in der (subjektiven) definition von schönheit... kann wirklich alles und jedes mit verweis auf eine persönliche ansicht als schön bezeichnet werden, mein herr???

  • P I C O 30. Mai 2005, 17:29

    Naja, Schönheit ohne Grenzen, das wäre ja dann auch eine contradictio in adjectu.