Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Uwe Saat


World Mitglied, Siegburg

AT Merlin

14.05.2012 EDDK / CGN Airport CologneBonn

BinAir Fairchild Swearingen SA-227AT Merlin IV C D-CKPP c/n : DC-805B

Kommentare 1

  • Bonnie-F 16. Mai 2012, 1:50

    Wieder 'ne schöne Nachtaufnahme, leider scheint die Elektrosonne etwas grell
    Ich schreibe jetzt mal generell etwas zur Baureihe Merlin/Metro(liner): In den 1960er Jahren machte die Firma Swearingen Aircraft mit dem außergewöhnlich schnellen Geschäftsreise-Turboprop "Merlin III" Furore. Darauf folgte die "Merlin IV", ebenfalls konzipiert als Geschäftsreiseflugzeug für 8-12 Passagiere. Dieses Muster hat den bekannt langen Rumpf der späteren "Metroliner"-Serie. Das erste Produktionslos der Merlin IV hatte noch die runden Bullaugenfenster der Merlin III, die danach mehr oder weniger quadratischen Fenster wichen. Die Merlin IV Maschinen führen die Bezeichnung SA226AT mit den Konstruktionsnummern AT-002 bis AT-074 der Baujahre 1971 bis 1980. Einige dieser Merlin IV erfuhren den Umbau vom Executive Prop zum Regio-Liner mit 15-18 Sitzplätzen.
    Als 18-sitziger Regio-Liner kam die SA226TC, die Metro II, ab April 1972 zum Einsatz, die C/N's begannen mit der TC-200 und endeten mit der TC-419. Alle diese Maschinen hatten Dreiblatt-Propeller.
    Mit der C/N AC-420 begann die Ära der SA227, der Metro III, in den Versionen AC, AT und TT. Die AC und AT unterschieden sich durch das optionale kleine Zusatztriebwerk (Schubhilfe beim Start) im Rumpfheck, bei der TT handelt es sich um die Geschäftsflieger-Variante. In den Jahren 1990/91 kamen noch 13 SA227BC auf den Markt, die mit leistungsstärkeren Triebwerken für Hot&High Airfield Operations ausgestattet waren (mexikanische Kunden). Ab November 1991 wurde die Metro III durch die Metro IV abgelöst, Typenbezeichnung SA227DC. Die für die USAF hergestellte Militärvariante trägt die Typenbezeichnung C-26B und führt hinter der eigentlichen C/N noch den Kennbuchstaben M (Military), die Zivilmaschinen ein B (DC-790M ; DC-805B, usw.)
    So, alles klar soweit ? Ich hoffe, meine Mühe war nicht umsonst und interessiert die Flugzeugfans hier im Forum.
    LG, Bo.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Airport CologneBonn
Klicks 353
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv Sony DT 16-50mm F2.8 SSM (SAL1650)
Blende 5
Belichtungszeit 10
Brennweite 28.0 mm
ISO 80