Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
938 8

Paul Schmidinger


Free Mitglied, Dornbirn

Aststumpf 3D

Sony DSC-F505V
Diesmal mit einer Reihe von Optimierungen in Photoshop, inkl. Rahmen. Ich schäme mich schon für die alten Bilder. :)

Kommentare 8

  • Andreas Fischer Art-Photographer 9. September 2003, 0:57

    auch von mir ein willkommen in der 3d sektion... wie du die bilder richtig aufnimmst udn montierst lernst du hier schnell... ein lernerfolg ist ja schon zu sehen... wenn du dann noch an den motiven arbeitest ;-) dieses hier ist doch schon recht nett präsentiert...dann freuen sich die stereogucker bestimmt noch mehr
  • Paul Schmidinger 8. September 2003, 9:35

    Vielen Dank für die Hilfen und das Feedback! Ich werde mir gleich das PDF zu Gemüte führen!

    lG, Paul
  • Ro Land 7. September 2003, 23:54

    @ Hubert: Danke! Meine Anleitung ist noch nicht 100%ig ausgereift ... ich werde sie demnächst nochmal überarbeiten müssen, und kann sie dann - wenn sie korrekt und vollständig ist - in meinem Profil verlinken. Kann vielleicht eine Hilfe für Newbies sein ... Mir hat damals jedenfalls dein "rein und raus" sehr geholfen ...
    Ich arbeite übrigens mit PS 6.0. Meine Anleitung sollte aber mit jder PS-Version ab 3.0 funktionieren.
  • PAUL H. WEISSBACH 7. September 2003, 23:31

    Hallo Namensvetter,
    das ist ja Kilometerweit besser als die ersten. Ist doch recht einfach, vor allem wenn man es doppelt nimmt, wie hier bei Stereobildern;-)))
    Die Fachleute haben es richtig erkannt: Drehung und Tiefenschaerfe. Beim Kreuzblick geht doch mancher Fehler unter, das muss ich auch immer wieder feststellen.
    Da gibt es von Dir bestimmt noch gute Sachen zu sehen!
    Gruss Paul
  • Hubert Becker 7. September 2003, 21:54

    Auch von mir ein herzliches Willkommen! Geht gut an. Die Learning Curve ist halt am Anfang steil.

    @ Roland
    Deine Rahmungsanleitung ist sehr gut!!! Welche PS-Version benutzt du? Für das Kapitel Scheinfesterebene möchte ich dir nochmal ans Herz legen. Da kannst du auch gerne Formulierungen für deinen Text übernehmen.

    Gruß
    Hubert
  • Tobias Nackerlbatzl 7. September 2003, 20:06

    Hallo Paul, willkommen bei den Stereotypen der FC! Deine ersten Gehversuche sind ja schonmal gar nicht schlecht, insbesondere mit dem Rahmen, den Du jetzt eingefügt hast.
    Allerdings solltest Du auf die Schärfeverteilung achten, ich hätte sie bei diesem Bild beispielsweise auf den gesamten Stamm gelegt. Ich weiß aber auch, daß das bei einer digitalen Kamera immer etwas schwierig zu kontrollieren ist.

    Also, weiter so!

    Viele Grüße,
    der Nackerlbatzl.
  • Ro Land 7. September 2003, 19:34

    Noch eine Bemerkung zum Rahmen:
    Man sollte immer darauf achten, dass der Rahmen in der Mitte - zwischen den Halbbildern - doppelt so breit ist wie an den Rändern. Die Stereo-Betrachter, die mit Parallelblick betrachten, müssen sich das nämlich immer erst umbauen ... und da ist eine gleichmäßige Rahmenbreite um die Halbbilder sehr hilfreich ...
    Gruß, Roland
  • Ro Land 7. September 2003, 19:27

    Na also ... :-)
    Das sieht doch schon um KLASSEN besser aus, als die anderen vier Bilder! Glückwunsch!
    Allerdings hat sich da ein anderer Fehler eingeschlichen ... Die Bilder sind leicht zueinander verdreht. Man sieht das ganz deutlich, wenn man die zwei Halbbilder ohne Kreuzblick betrachtet. Der Stamm geht im Linken Bild viel höher rauf als im rechten. Lässt sich aber im Photoshop leicht korrigieren.

    Vielleicht hilft dir ja folgende Anleitung zur Stereomontage weiter, die ich vor kurzem erstellt habe.
    Ist eine Datei im PDF-Format:
    http://www.roli.org/sterefotografie/tutorials/Stereo-Montage.pdf

    Falls jemand den Acrobat Reader zum PDF-Betrachten nicht installiert hat, den gibts hier für lau:
    http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

    Gruß, Roland