Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Indrani Novello


Free Mitglied

Asche-pömpel

Triebwerkschutz an einem Canadair Jet - ein Stöpsel gegen die Vulkanasche. Funktioniert natürlich leider nur am Boden.
Nikon d90, Nikkor 18-200 mm

Kommentare 8

  • Ralf² Behnke 29. Mai 2010, 22:12

    ...cool, wußte gar nicht, dass es sowas gibt!
    Starke Perspektive und Farben!!
    lG Ralf
  • Gabi Eigner 27. April 2010, 12:45

    Einfach zugestöpselt. Auch nicht schlecht. Wär gut, wenn es sowas auch für den Flug gäbe.
    lg Gabi
  • Uwe Sauerland 23. April 2010, 12:12

    Ich glaube, solche Plastikabdeckungen schon mal an einer F-104 gesehen zu haben. Aber das ist laaange her und dort waren die Einlässe natürlich sehr viel kleiner.

    Weshalb die Schutzabdeckungen manchmal einfach dran bleiben sollten, zeigt http://www.focus.de/reisen/videos/flugzeug-panne-container-in-triebwerk-gesaugt_vid_10771.html :)

    Gruß Uwe
  • Heribert Stahl 22. April 2010, 18:41

    Diese "Verhueterlis" sind eher gegen Voegel oder Insekten, die waehrend des tagelangen Stillstandes anfangen koennten, Nester zu bauen. Bei Lufthansa wurde das, zumindest in CGN, mit Frischhaltefolie gemacht.

    Gruesse
    Heribert
  • Willy Brüchle 21. April 2010, 12:25

    Man will halt nicht riskieren, dass eventuell jeder Tausendste vorzeitig runterkommt. Aber dieses Argument habe ich leider noch nicht hören können... MfG, w.b.
  • Indrani Novello 21. April 2010, 10:39

    @all: ich hatte die Dinger vorher auch noch nie gesehen. Wenn Flieger für länger abgestellt werden, gibt es zwar auch Engine-covers, die ein bisschen wie Zeltplanen aussehen, aber so einen Gummi-pömpel ist mir auch neu.
    @Micha: Canadair ist der Hersteller, nicht die Airline. Das hier ist ein Eurowings Flieger, also ein Teil der Lufthansa Regional Flotte.
  • Michael Schlebach 21. April 2010, 10:21

    Sehr interessant - aber wohl auch notwendig. Möchte nicht wissen welcher Schaden den Airlines (und indirekt auch den Mitarbeitern und zu guter letzt in Zukunft den Kunden durch steigende Kosten) entsteht.
    Was mich aber wundert: Canadair mit deutscher Kennung? Oder gehören die zur LH?

    lg
    Micha
  • Wolfgang Kölln 20. April 2010, 23:02

    Sieht irgendwie recht eigenartig aus... aber die kommen ja wohl auch recht selten zum Einsatz, oder?
    Gruß Wolfgang