Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
[ Art of Motion ]

[ Art of Motion ]

853 3

Maik Brötzmann


Free Mitglied, Reykjavík

[ Art of Motion ]

Hach … wie Aggregatszustände einen verzücken können! Und Lichtspiel, Form und Farbe!
Wasser … welch eine Kraft, welch Poesie, welch Kreation! Was für eine Ausnahme!

Wasser kann in so unglaublich vielerlei Hinsicht verzaubern, begeistern, erstaunen, überwältigen … Erlaubt man sich die Zeit zu nehmen und lässt es zu, kann aus der alltäglichen Abhängigkeit des kühlen Nass und seinen Aggregatzuständen so viel me(e)hr werden – dann entdeckt man eine Lust in sich selbst, eine Liebe, Leidenschaft und eine ganz besondere Art von Abhängigkeit…

Bei mir hat diese Sucht von kleinster Kindheit her zugeschlagen. Sie brachte mich rund um den Globus, zeigte mir fremde Völker und Kulturen, schenkte mir neue Freundschaften und lebenslange Erinnerungen. In ihr findet sich wohl auch der Grund, weshalb ich nun in Island lebe … umgeben vom Ozean, natürlich am Wasser arbeitend. Regen, Schnee und Wolken studierend kraxel ich auf Gletschern umher, überquere Flüsse und Seen in allen denkbaren Art und Weisen, surfe, segle, schwimme, tauche, {…} und fotografiere wann immer ich kann.

Keine Woche ist es nun her dass mein Sohn das Licht der Welt erblickte. Doch scheint auch er schon infiziert …Die Liebe zum Wasser scheint uns sicher.


Zum Bild:
Dem Ursprung und Standort Islands ist es zu verdanken dass man jede Menge natürlich heiße Quellen und Flüsse im Land finden kann. Diese Quellen sind oft besonders reich an Sulfaten und verschiedenen Mineralien, welche dem Wasser nicht nur einen besonderen Geruch und ein leicht seifiges Gefühl geben, sondern auch bestimmte Fauna begünstigen. Ein weiterer Nebeneffekt ist die Einfärbung von Stein und Sand durch die Mineralien im Flussverlauf. Dies geschieht am deutlichsten ganz klar auf Wasserspiegel Höhe, da dort das Wasser verdampft und die Mineralien sich niedersetzen. Mein Glück war, dass an diesem Tag der Wasserspiegel niedriger als gewöhnlich ausfiel, was die Färbung des Flussufers im Hintergrund deutlich sichtbar machte. Als besonders wundervoll empfand ich den Smaragd-ähnlichen Schimmer der dank Wasserspiegel nun oberflächennahen Algen.
Klar war ich auch drin baden! ;o)


[ sjóferð ]
[ sjóferð ]
Maik Brötzmann

[ ~ 1 ~ ]
[ ~ 1 ~ ]
Maik Brötzmann



Into the Ocean: http://www.youtube.com/watch?v=Cvar4ZsqsEo

Canon G7, August 2008

Kommentare 3