Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Arboretum/General-Guisain-Quai, Zürich

Arboretum/General-Guisain-Quai, Zürich

301 4

Dame Eda


Pro Mitglied

Kommentare 4

  • Dame Eda 22. Januar 2010, 22:13

    @Wolfgang
    Mir schwant immer mehr, dass diese Ideen ziemlich alt sind. Sie sind ja im Grunde auch ziemlich naheliegend. Ich erinnere mich auch als Kind ganz ähnliche Fotos schon gesehen zu haben; z.B. von unserem Nachbarn, einem begeisterten Amateurfotografen und -filmer.

    Ich glaube auch, dass diese Ideen inzwischen auch ins öffentliche (Unter)Bewusstsein Eingang gefunden haben; nicht nur durch Fotos, sondern z.B. auch durch Filme. Spontan kommt mir da Koyaanisqatsi in den Sinn, aber auch einige typische "Road-Movies" wurden zweifellos von NT beeinflusst.

    Und so hat auch diese, "meine" Idee wohl auch irgendwie über die öffentlichen Medien Eingang in meinen Kopf gefunden - ein konkreter Auslöser waren sicherlich die NT-Diskussionen hier in der fc mit dir und anderen.
  • Wolfgang Schadt 22. Januar 2010, 11:49

    Im Bildband "New Topography" findet sich eine Aufnahme, die genau mit dieser Idee fotografiert wurde. Halt vor ca. 35 Jahren. Aber was bedeutet schon Kausalität ;-)
  • Dame Eda 18. Januar 2010, 12:18

    *lach* - "Meta-NT"...

    Ich denke nicht, dass da besonders viel vermischt ist - allenfals eine Sache zu viel. Wenn man sich entweder die Bäume, oder aber das Haus im Hintergrund wegdenkt, wird ein ganz "normales", eher langweiliges Bild draus.

    Auf mich wirkt das ganze auf eine Art einigermassen "verstörend". Als Betrachter erwarte ich vielleicht irgendwie, dass mir der Fotograf "sagt", wo ich hinschauen soll - oder dass er zumindest versucht, meinen Blick irgendwo hin zu "lenken". Hier muss ich mich irgendwie selbst entscheiden, was für mich das "Hauptmotiv" ist, wenn ich ein's brauche.

    Auf der rein formalen Ebene ist das Bild eigentlich ziemlich simpel und wie ich meine auch "einleuchtend".

    NT wird vielleicht draus, wenn ich die Aufnahme z.B. im Sommer und/oder Herbst nochmal wiederhole - oder in vielen Jahren, wenn es die Bäume nicht mehr gibt oder sich hinter dem Haus Hochhäuser auftürmen - oder was auch immer mit diesem Ort passieren mag.

    So Gott will werde Ich die Aufnahme bestimmt nochmal wiederholen, wenn die Bäume wieder Blätter tragen und das Haus komplett verdecken - das gibt bestimmt einen überraschenden Kontrast zu dieser Aufnahme.. ;-)
    Und dann ist es vermutlich auch "NT".. :-)
  • Wolfgang Schadt 18. Januar 2010, 8:32

    Die Aussage ist da. MetaNT. Gleichgewicht. Nur, vermischst du da nicht zuviel und betonst du nicht zu wenig?

Informationen

Sektion
Ordner Topo
Klicks 301
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz