Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Beeri Rolf


World Mitglied, Bern

Apos 300

300 - die runde Zahl eignet sich hervorragend für eine BEKANNTMACHUNG...

Kommentare 13

  • Gabi-W. 3. August 2008, 11:24

    Ich mich auch! Und jeden Tag, wenn ich Nachrichten sehe, noch mehr.
    lg Gabi
  • Anne Louise Schneider 29. Juli 2008, 7:48

    deiner Haltung schliesse ich voll und ganz an !!! Anne
  • petra hoppe 28. Juli 2008, 23:56

    hallo beeri
    fand soeben dein*bild*
    und bin sehr dafür!
    auch wnn die sportler lange für olympia trainiereten und sicher ein recht auf die spiele haben
    aber so wie die spiele stattfinden werden ist das ganze eine face
    Schützt die Kinder
    Schützt die Kinder
    petra hoppe

    collage befindet sich auch in der sektion kinder
    nur leider........

    lg petra
  • Dora Maucher 28. Juli 2008, 22:47

    @ Jost, das wollte ich eigentlich noch nicht ansprechen, aber da wird es das gleiche Problem geben!
    LG Dora
  • Jost . 28. Juli 2008, 19:38

    Ich werd jetzt auch nicht versuchen, die olympischen Ringe nachzubilden...
    ...und bin gespannt auf die WM in 2 Jahren...
  • Beeri Rolf 28. Juli 2008, 17:52

    @ Dora und Brigitte
    Selbstverständlich werde ich zu Kreationen die mich ansprechen (in dieser Sektion) wie bisher meine Anmerkungen machen.
    LG Rolf
  • TEArt 28. Juli 2008, 12:56

    Bin dafür, daß wir dagegen sind *lach*
    Aber ernsthaft, ich stimme Dir zu, dieses Olympia hat nichts mit dem Olympia wie wir es heute sehen zu tun

    lg
    Tea
  • Dora Maucher 28. Juli 2008, 7:25

    Ich werde zur Olympiade auch keinen Beitrag leisten.
    Bin ganz deiner Meinung.
    Allerdings werde ich Apos in dieser Richtung auch kommentieren, wenn sie mir gefallen.
    Es lebe die Freiheit!
    LG Dora
  • Beeri Rolf 28. Juli 2008, 0:10

    @ Schwarze Perle
    Danke, ich weiss - hier habe ich mal wirkliche alle Register und Filter gezogen.;-))
    LG Rolf
  • Black Pearl Design 27. Juli 2008, 22:35

    Deine Bekanntmachung unterstütze ich natürlich voll und ganz!! Erstens ist es ja auch deine Meinung und zweitens ist es auch meine Meinung!! Von daher!! Sind wir uns alle Einig!!! :-)
    Achso schickes Bild :-)))))))

    LG Schwarze Perle
  • carlosb. 27. Juli 2008, 21:57

    ich danke dir ... du bist einer der wenigen.. ich hatte ein Tibetplakat hier nur 120 Leute haben es angesehen.. Gleichzeitig zeigte ich ein eotisches Bild wurde 540 mal angeklickt..... dann habe ich Beten für Tibet rausgenommen.. Carlos
  • Beeri Rolf 27. Juli 2008, 17:27

    @ gloria hepke
    Danke für die längste Anmerkung ever in meiner fc-Galerie. Und das noch zu einem Nichtbild.
    Das "Schmunzeln" darüber blieb ein langes Weilchen wie eingefroren in meinem Gesicht stehen.;-)
    LG Rolf
  • gloria hepke 27. Juli 2008, 17:23

    Joachim Ringelnatz

    Der Fußballwahn ist eine Krank-
    Heit, aber selten, Gott sei Dank.
    Ich kenne wen, der litt akut
    An Fußballwahn und Fußballwut.
    Sowie er einen Gegenstand
    In Kugelform und ähnlich fand,
    So trat er zu und stieß mit Kraft
    Ihn in die bunte Nachbarschaft.
    Ob es ein Schwalbennest, ein Tiegel,
    Ein Käse, Globus oder Igel,
    Ein Krug, ein Schmuckwerk am Altar,
    Ein Kegelball, ein Kissen war,
    Und wem der Gegenstand gehörte,
    Das war etwas, was ihn nicht störte.
    Bald trieb er eine Schweineblase,
    Bald steife Hüte durch die Straße.
    Dann wieder mit geübtem Schwung
    Stieß er den Fuß in Pferdedung.
    Mit Schwamm und Seife trieb er Sport.
    Die Lampenkuppel brach sofort.
    Das Nachtgeschirr flog zielbewußt
    Der Tante Berta an die Brust.
    Kein Abwehrmittel wollte nützen,
    Nicht Stacheldraht in Stiefelspitzen,
    Noch Puffer außen angebracht.
    Er siegte immer, 0 zu 8.
    Und übte weiter frisch, fromm, frei
    Mit Totenkopf und Straußenei.
    Erschreckt durch seine wilden Stöße,
    Gab man ihm nie Kartoffelklöße.
    Selbst vor dem Podex und den Brüsten
    Der Frau ergriff ihn ein Gelüsten,
    Was er jedoch als Mann von Stand
    Aus Höflichkeit meist überwand.
    Dagegen gab ein Schwartenmagen
    Dem Fleischer Anlaß zum Verklagen.
    Was beim Gemüsemarkt geschah,
    Kommt einer Schlacht bei Leipzig nah.
    Da schwirrten Äpfel, Apfelsinen
    Durch Publikum wie wilde Bienen.
    Da sah man Blutorangen, Zwetschen
    An blassen Wangen sich zerquetschen.
    Das Eigelb überzog die Leiber,
    Ein Fischkorb platzte zwischen Weiber.
    Kartoffeln spritzten und Zitronen.
    Man duckte sich vor den Melonen.
    Dem Krautkopf folgten Kürbisschüsse.
    Dann donnerten die Kokosnüsse.
    Genug! Als alles dies getan,
    Griff unser Held zum Größenwahn.
    Schon schäkernd mit der U-Bootsmine
    Besann er sich auf die Lawine.
    Doch als pompöser Fußballstößer
    Fand er die Erde noch viel größer.
    Er rang mit mancherlei Problemen.
    Zunächst: Wie soll man Anlauf nehmen?
    Dann schiffte er von dem Balkon
    Sich ein in einem Luftballon.
    Und blieb von da an in der Luft.
    Verschollen. Hat sich selbst verpufft. –
    Ich warne euch, ihr Brüder Jahns,
    Vor dem Gebrauch des Fußballwahns
    liebe grüße gloria
    das wort zum sonntag