Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bill Dermacher


Free Mitglied, gesucht

antinoos und agias

impressions of greece on polaroid #11


keine zwanzig jahre waren antinoos' schönheit vergönnt. so wenig
hadrian ihn liebte, so wenig war er doch in seiner begierde bereit,
den favoriten seiner lust die wahre liebe erfahren zu lassen. auf
keinen fall wollte er mit ansehen müssen, wie ein anderer das herz
des melancholischen jünglings eroberte. so zwang er agias,dessen
größe und kraft den kaiserlichen gespielen spürbar mehr und mehr
in seinen bann zog, sein leben gegen das des heimlichen geliebten
auszuspielen. nachdem agias antinoos unter tränen im nil ertränkt
hatte, verlor er jegliche gefühle. im olympischen wettstreit
versuchte er das verlorene lebensglück zurückzuerlangen. keiner
kämpfte so verbissen wie er. so blieb er lange zeit ungeschlagen.
aber das glück fand er zeit seines lebens nicht wieder.
antinoos, dessen schicksal die götter dauerte, lebte weiter. in den
sternen und im weissen marmor von carrara, in dem er
eingeschlossen bleiben sollte, bis ihn einer mit der kraft der liebe
erlöse. ein bildhauer namens agostino d'antonio sollte es nach
1330 jahren versuchen. er war der aufgabe allerdings nicht
gewachsen. erst 40 jahre später gelang es michelangelo di
lodovico buonarroti simoni, ihn wieder zum leben zu erwecken. da
er in der langen zeit des ausharrens seinen ursprünglichen namen
vergessen hatte, taufte man ihn nun nach biblischem vorbild auf
den schönen namen david.
(fgi. 2006)

Kommentare 10