Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marion Voege


World Mitglied, Dinslaken Hiesfeld ( Gebü. Beckum )

Antarktis....

Mein erstes Unterwassercomposing ...ich weiss ...es ist noch nicht fehler frei aber ich werde noch daran arbeiten ...ich muss noch einige Tricks heraus bekommen und wäre Dankbar , wenn sich einige Spezi ihr Senf dazu geben :o) LG Marion

Kommentare 19

  • Angelika Ehmann-Eilon 24. April 2014, 23:29

    Ein sehr sehenswertes composing ist Dir hier gelungen, im Moment weiß ich dazu nicht mehr zu sagen...
    vielleicht schon zu spät dafür ;-), nein , im Ernst, es gefällt mir sehr gut ! Es wirkt auf mich irgendwie magisch !
    Gruß Angelika.
  • FotoSistaMarina 1. März 2014, 23:51

    Es ist magisch anziehend...erster Eindruck zählt doch immer...und der ist *spitze* ;)
    Beim Composing ist alles erlaubt was gefällt...und Phantasie kennt keine Regeln.
    Das einzige was mir ins Auge sticht ist der Übergang von unter und über Wasser...das wirkt wie eine Grenze...müßte meiner Meinung weicher sein.
    Ansonsten wirklich eine sehr schöne Arbeit :)
    LG*Marina*
  • ql-pixx fotoartist 10. Februar 2014, 21:13

    Wow auch ne Spitzen Arbeit , ich bin total begeistert von deinen Bildern.
    LG
  • Jan Wisniewski 21. Januar 2014, 16:26

    Daumen hoch!
  • Meinolf Lipka 21. November 2013, 8:33

    Mir gefällt diese Version etwas besser. Sie ist "klarer" und "frischer", wenn du weißt was ich meine? Aber das ist Geschacksache, die zweite Version ist halt verspielter. Hier fehlen mir, wie schon beschrieben, ein paar Luftblasen und der untere Teil des Eisberges könnte größer sein. Beides sind aber hervorragende Kompositionen, Hut ab.
    Gruß Meinolf
  • Holger G. Mx 14. November 2013, 15:17

    Wenn Du es ganz real haben möchtest... Besorg dir Neopren.. und ab in die Kälte... ;-))

    Das unrealistische Größenverhälnis des Eisberges fiel mir gleich auf... aber in der Phantasie geht doch alles...!
    Sowas darf man ruhig etwas traumbildnerisch aussehen lassen... Dann hat man einige Schwierigkeiten vom Hals. :-)


    vlg holger
  • Jojo. 12. November 2013, 9:18

    Remarquable image TOP.....................Bises
  • Marion Voege 9. November 2013, 21:52

    @wolle009 ...danke !

    Ich arbeite nun daran und hoffe das das nächste besser wirkt :o)

  • wolle009 9. November 2013, 18:41

    Was fällt mir noch dazu ein ?
    Der Unterwasserteil wird leblos. EIn paar Bläschen hinein gestempelt und ein Hauch von Verzerrung wirken da Wunder.
    Der sichtbare Teil eines Eisberges über dem Wasser beträgt ein Siebtel vom Ganzen.
    Du bist auf einem guten Weg !
    LG wolle
  • Marion Voege 9. November 2013, 9:51

    @ Schilcher und Schwarzerskorpion......herzlichen Dank für eure Tipps.

    LG Marion
  • werner weis 9. November 2013, 9:45



    der Eisberg sollte unter Wasser doppelt so groß sein
    und irgendwie muss der Unterwasser-Teil etwas kippen

    (ich hab gut reden - ich selber kann sowas gar nicht)

    die plakative Bild-Wirkung ist aber
    schon so astrein und intensiv

    die mainstream-Betrachter irritiert dies hier alles nicht
    und auch ich selber mag es, wenn ich merken darf,

    dass es eine Komposition ist - der Bild-Klang ist super!

    Komposition ist
  • UK-Photo 9. November 2013, 9:08

    Ich habe von Composing kein Ahnung. Aber auf mich wirkt das im ersten Hinsehen schon unglaublich gut aus. !!! LG Uli
  • Schilcher 9. November 2013, 8:58

    Es ist ein Blauwal.





    Die Wasserfläche vom Skorpi ist nicht schlecht, besser wie hier. Unten hat er es aber zu dunkel gemacht, ein Helligkeitsverlauf von oben nach unten wäre gut, die hellen Strahlen hier von unten sind unrealistisch.
  • Schwarzerskorpion 9. November 2013, 1:32

    Ich habe es selber mal mit diesem Bildchen (sehr klein) versucht, weil es mich sehr interessiert hat und ich gern dazu lerne!
    Gemacht habe ich so was auch noch nicht, aber vielleicht hilft uns Flori noch mal weiter.
    Das wäre jetzt meine Variante dazu!


    Gruß Wolfgang
  • Heiko Krumminga 8. November 2013, 23:39

    Ich finde die Idee klasse.
    Die Farben und die Aufteilung sind gelungen.
    Die Deckkraft des (Walhais) ;-) zu verändern dürfte nicht das Problem sein.

    Glückauf
    PS.
    Es könnte auch ein Pottwal sein? ;-))
  • Schilcher 8. November 2013, 23:33

    Bei einem Über-Unterwassergebastel darf ich keine Wasserfläche sehen so wie hier, das wirkt so daneben abgeschnitten
  • Schwarzerskorpion 8. November 2013, 23:23

    Flori, das wird der Marion nicht weiter helfen!
    Da du dich noch besser auskennst in der Bearbeitung wo bleibt dein Tip zur Verbesserung???

  • Schilcher 8. November 2013, 23:13

    ich würde das nicht glauben, denn der Hai ist ein Wal
    VG flori
  • Schwarzerskorpion 8. November 2013, 23:03

    Marion, im großen Ganzen ist das schon sehr gut geworden. Der Hai, wirkt, als liegt er auf dem Wasser.
    Ich gehe davon aus, das du mit Ebenen arbeitest.
    Also senke die Deckkraft erheblich und benutze einen Filter mit Verwacklungseffekt, dann sieht es sicherlich schon realer aus.

    Gruß Wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Digiart
Ordner Composing
Klicks 4.999
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1