Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sven Lingott


Free Mitglied, Berlin

Kommentare 8

  • Sven Lingott 17. Dezember 2006, 17:49

    hmmm... wenn wir mal dabei sind... was bedeutet es denn?
  • Toy Lette 17. Dezember 2006, 17:42

    Ich kenne zwar die Bedeutung von "Ikonologischer Deutung" nicht, stimme aber zu, dass die Schärfentiefe etwas zu knapp gewählt ist.
    Auch der ansonsten positive Stimmung in den voran gegangenen Anmerkungen schliesse ich mich an.

    cu,
    Manfred
  • Sven Lingott 16. Dezember 2006, 18:04

    OK, noted.

    dank und gruß
  • Kerl Marx 16. Dezember 2006, 17:51

    Nein Sven, um Gottes willen, das meine ich nicht die linke Ecke MUß so bleiben, die ist ganz entscheidend für die Ikonologische Deutung.
    Ich meinte sie ist nicht ganz so scharf wie das übrige Loch und das stört, weil das Auge sich dort festsieht.
    Das nächste mal solltest Du bei solchen Details alles in der selben Schärfe ablicheten.
  • Sven Lingott 16. Dezember 2006, 17:30

    Da hast du Recht, es würde weit mehr hermachen, wenn es an der linken Seite genauso ausgebrochen wäre. Auf jeden Fall: Dank.

    LG
  • Kerl Marx 16. Dezember 2006, 17:21

    Nein, hab keine Lust, konstruktiv zu sein ist anstrengend.
    Nur soviel, ich denke Du hast ein gutes Auge für die Nichtalltäglichkeiten, deshalb erst bin ich auf Dich aufmerksam geworden.
    Das Werk ist mehr als interessant bietet es doch inhaltlich einen Ausblick auf den Autor und es entläßt den Zuseher als impliziten Betrachter seiner Deutung.
    Ganz typisch für das semiotische Dreieck.
    Technisch müßte die linke Lochkante der übrigen Randung des Loches adäquat sein, aber das ist nicht entscheidend.
  • Sven Lingott 16. Dezember 2006, 17:08

    Nene, sei al bitte konstruktiv, gegen Konstruktiviät hab ich nichts. Die Anmerkung letztens fand ich nur nicht konstruktiv. Bin weder nachtragend, noch verallgemeinere ich gern... also bitte. Sei konstruktiv.

    LG
  • Kerl Marx 16. Dezember 2006, 17:03

    Wenn ich wollte, dann könnte ich nun richtig konstruktiv sein, aber dann wird man wieder von alles Seiten niedergemacht, weil man sich nicht den seichten Verdikten der Buddys anschließt.
    Und deshalb wünsche ich nur ein interessantes Wochenende.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Makro
Klicks 288
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz