Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tiefenrausch


Free Mitglied, Flagranti

Ankunft im Paradies

Aufgenommen am 27.Juli 2008 um 18.31 68.4908° 17.0987° (Nähe Austervika/E10) schaut ruhig mal bei Google rein dann seht ihr wie es da wirklich aussieht.
Obwohl so weit nördlich gelegen und obwohl es schon Abends war haben wir die ca. 20° Wassertemperatur zu einem herrlichen Bad mit der ganzen Familie genutzt.
Was für eine Wohltat nach einer so langen Anfahrt mit unserem klapprigen VW-Bus !
Die Koordinaten können mit Cut and Paste in diesem Format direkt in die Suchleiste von google earth oder google maps eingegeben werden.

Servus vom Werner

Das ist kein Suchbild sondern ein Stereobild das die dritte Dimension enthält – wenn ihr euch ein bisschen Zeit nehmt könnt Ihr lernen wie das geht – es ist ein atemberaubendes Erlebnis..
Und so funktioniert das:

Kreuzblicktraining
Kreuzblicktraining
Tiefenrausch


Wen es interessiert – das Bild ist (ausnahmsweise) auch in Flachansicht nicht schlecht.
arrival @ paradise
arrival @ paradise
St. Ereo

Kommentare 9

  • Barbara Lautenbach 11. Dezember 2011, 21:29

    wunderschöne Farben, einer wunderschönen Landschaft
    LG Barbara
  • Ralf Fackiner 19. Januar 2009, 20:18

    Er fährt VW-Bus !!! +++
    Viele herzliche Grüße von Ralf - Diaschau-Link kommt.

    Ich habe mir Dein Bild jetzt schon öfters angesehen, Werner, aber es ist viel zu klein.
    VW-Bus ist gut! Natürlich im anaglyphenfreundlichen ROT - wie meiner.
  • Tiefenrausch 18. Januar 2009, 13:44

    Vielen Dank für eure freundlichen Anmerkungen.

    @Ingrid - sorry Insektenmäßig habe ich aus Norwegen nichts mitgebracht - wir hatten so irrsinnig viel Krimskrams dabei (notwendigen) daß ich die empfindliche Makroausrüstung nicht mitgenommen habe.

    @Nick
    das mit dem flimmern könnte daran liegen wenn man so ein unglaublich detailreiches Bild auf 500 Pixel Breite runterrechnen muß und dann die Adaption auf den Monitor nochmals resized, dann werden einfach die Pixel nicht mehr so ganz richtig dargestellt - das fiel mir schon des öfteren auf. Bilder mit besonders vielen Details und hohen Kontrasten habe ich deshalb mitunter schon nicht hochgeladen weil das Bild dabei einfach "verhunzt" wird. Du kannst es Dir ja mal in Flach auf dem anderen Account ansehen - das ist der Unterschied - und selbst das ist schon auf etwa ein Achtel Pixel runtergerechnet - im Original der absolute Hammer ! Wenn Du mit runterladen und Darstellung das resizing also die Anpassung auf Deinen Monitor änderst kann das schon nochmal was helfen.

    @Sascha
    Das Originalbild ist bewußt etwas unterbelichtet damit das Himmelsblau erhalten blieb - manche Kameras machen das heutzutage schon automatisch (Active D-lightning von Nikon). Aufgehellt dann mit Tiefen/Lichter Kontrast und Sättigung leicht erhöht. Eine potthäßliche Stromleitung samt Masten rausretuschiert - da hatte ich bei der Aufnahme schon Bauchschmerzen bis zum Heulen - wie man so eine traumhaft schöne Landschaft so verschandeln kann. Ich glaube daß ich bei der Aufnahme auch ein Polfilter verwendete bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Jedenfalls war es nur moderat eingesetzt.

    Dieses Bild als Anaglyphe Sascha ? - da müßte ich mich ja der Sünden fürchten :-) Die Farben werden so verfremdet - vor allem der Pinkfarbene Fireweed das wäre dann zwar immer noch ein schönes Stereo aber total unnatürlich in den Farben. Dubois macht aus dem Fireweed ein zwar geisterfreies aber blaues Blütenmeer :-).

    @Albrecht

    mit den Mücken waren wir nur auf der Anreise konfrontiert in Norwegen gar nicht. Trotzdem juckten die Mückenstiche von der Anreise noch eine ganze Zeit nachdem wir schon wieder daheim waren :-).

    Servus vom Werner

    Ach ja - das Bild war ein Cha-cha
  • Albrecht Klöckner 18. Januar 2009, 9:07

    Sommer im hohen Norden - traumhaft schön!
    Mückenarmer Geheimtip:
    Ostküste Gotland - Wasser versickert im porösen Kalkstein-Boden - kaum Bäche und Tümpel - fast keine Mücken.
    Gruß
    Albrecht

  • Heinz Jouaux 18. Januar 2009, 6:43

    Wunderbar, es ist 6.00 Uhr, habe alle Lichter gelöscht und schaue schon minutenlang in diese Landschaft hinaus...
    LG Heinz
  • Nick Wehr2 17. Januar 2009, 18:35

    Ok, das mit den Störungen nehme ich zurück! Ich habe mir das Bild runtergeladen und etwas vergrößert angesehen, da war es dann viel besser... komisch.

    LG Nick
  • Sascha Becher 17. Januar 2009, 14:07

    Auf meiner Röhre ist die Schärfe in Ordnung.
    Das Tonemapping erahne ich nur. Wirklich eine
    feine Aufnahme! Als große Anaglyphe bestimmt
    auch sehr schön anzuschauen.
    Gruß, Sascha
  • Nick Wehr 17. Januar 2009, 13:45

    Die Farben sind natürlich super. Aber überall im Bild flimmert es ziemlich stark. Liegt das am Komprimieren, am Wind, am Nachschärfen oder vielleicht an den Spiegeln? Am Himmel sieht man z.B. solche eigenartigen Linien.

    LG Nick
  • Ingrid Benabbas 17. Januar 2009, 7:57

    Ein wahrer Augenschmaus - eine schöne Zeitreise in den Sommer. Hat an dieser Stelle bestimmt etwas länger gedauert, bis Du zum Wasser gekommen bist, denn hier gab's bestimmt noch viele Insekten zu fotografieren ;-) Bin gespannt, was da noch kommt.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Ingrid