Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Anischampignon mit ungebetenen Gästen

Anischampignon mit ungebetenen Gästen

643 4

Peter Benk


Basic Mitglied, Wangen

Anischampignon mit ungebetenen Gästen

Es dämmerte schon und eigentlich reichte das Licht nicht so richtig. Umso mehr hab ich mich selbst gewundert, daß mit einer Belichtungszeit von 4sec die kleinen Fliegen sichtbar wurden, die ich mit bloßem Auge überhaupt nicht wahrgenommen hatte.
Ich habe diese kleinen zierlichen Dinger im Verdacht, daß sie die Mütter der kleinen Maden sind, die Ihre Spuren in den Pilzen hinterlassen.
Übrigens, daß es eine Egerling und kein Knollenblätterpilz ist, war festzustellen beim "ausgraben" es war eben keine Knolle mit Säckchen sondern die typische Verdickung des Egerlings und der Geruch war schon deutlich nach Anis.
Im gleichen Wald haben wir aber auch schon den gelben Knollenblätterpilz gefunden

Belichtung 4 s f/7.6 Brennweite 37mm
20:30 in niedrigem Fichtenwald bei bedecktem Himmel.

Kommentare 4

  • Helga Blüher 21. August 2005, 14:49

    Den würde ich überhaupt nicht sehen. Ich kann im Wald schon über die Pilze hinwegfallen, ich sehe sie nicht.
    Mit den Fliegen echt gut gelungen. Auch der weiße Kopf hat noch gut Zeichnung. Nicht so einfach und das bei den Lichtverhältnissen. Wirklich gelungen.
    Grüßle Helga
  • Werner Holderegger 20. August 2005, 14:01

    Eindrückliche Aufnahme, erst recht wenn man die schwierigen Lichtverhältnise beachtet. LG Werner
  • ...Evelyn... 20. August 2005, 13:19

    Du kennst Dich ja anscheinend gut aus mit Pilzen. Da wirst Du schon keinen Knollenblätterpilz sammeln. Freut mich für Dich, dass Dir die Aufnahme noch so gut gelungenist. Gruß, Evelyn
  • Marco Gebert 20. August 2005, 12:47

    Ich finde es auch toll mit den Fliegen. Auch sonst ein gelungenes Foto!
    Viele Grüße,
    Marco