Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Henry Fuchs


World Mitglied, Berlin

Angekommen....

...auf 3501m mit einem leichten Brummen im Kopf und verschnellerten Herzschlag stampfe ich durch das Stadttor von Leh, der Hauptstadt des tibetisch geprägten Ladakh im Bundessstaat Jammu & Kashmir. Es ist sehr geschäftig so früh morgends und es fällt auf das Leh zur Hauptsaison geradezu überquillt von Touristen (zu 95% aus einem speziellen Land) so das der gemeine und von allen Fremden gern gesehene Tibeter leicht untergeht. An der großen Gebetsmühle am Stadttor mache ich halt, beobachte die Gegend und döse vor Erschöpfung vor mich hin, da schreckt mich lautes Geplapper, Geschrei und Kreischerei auf. Es sind Schulkinder mit ihren putzigen Ranzen die das Drehen der riesigen Gebetstrommel ein wenig missverstanden haben und aufgrund fehlendes Gewichtes diese mühelos in ein Karussel umwandeln. So gar nicht religiös und tibetisch wirkt das ganze auf mich, dafür authentisch - für mich die Gewissheit mal wieder "angekommen" zu sein...
Leh, Ladakh, India 2007

Kommentare 10