Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
644 4

Andromeda Nebel

Unser direkter Nachbar, die Andromeda Galaxie. Ist nur einen Katzensprung entfernt (2,2 Millionen Lichtjahre).
In der selben Nacht mit dem selben Objektiv, auf dem selben Film entstanden wie das Bild "Sommermilchstrasse", tja sind halt Nachbarn,
nicht nur im All sondern auch auf dem Filmstreifen ;-)
Was auffaellt ist die Vignettierung des 1,8/50mm Canon FD Objektivs bei voller Oeffnung, schade!

Gruss
Lamont

Kommentare 4

  • Lamont Cranston 15. Januar 2004, 19:49

    Dann muesste ich den von der Wand reissen und neu einscannen, dieser Scan ist nicht besonders gut.
    Muesste mich dazu aufraffen die Galaxie ganz neu abzulichten. Wenn nur die Kaelte und das miese Wetter hier in Koeln nicht waer. Du hast es da gut. kraxelst einfach auf einen Berg und bist ueber den Wolken ;-) .

    Gruss
    Lamont
  • Frank Stefani 15. Januar 2004, 19:38

    @Lamont: Danke für die Infos! Ja, du hast recht, was die Sterne angeht. Allerdings ist meine Galaxie kaum als solche zu erkennen, da hat der Film doch einen deutlich besseren Dynamikumfang!

    Was hältst du davon, einen kleineren Ausschnitt raus zu vergrößern und den hier reinzustellen? Würde mich freuen :-)

    Schönen Abend noch, Grüße, Frank
  • Lamont Cranston 15. Januar 2004, 17:29

    Hallo Frank,

    das Bild ist vor Jahren einmal in der Eifel entstanden, verwendeter Film und die genaue Belichtungszeit kann
    ich nicht mehr mit Sicherheit nennen. muessen aber so um die 10 Min gewesen sein.
    Nachgefuehrt wurde durch ein 8" Spiegelteleskop auf parallaktischer Montierung.
    Dein Bild zeigt, in deinem Ausschnitt, mehr Sterne als meins, bei mir ist der Ausschnitt einfach groesser
    (oben sogar noch ein Stueck der Cassiopeia).
    Der Scan ist uebrigens nicht besonders Detailreich, bei mir an der Wand haengt es in 30x40cm und da sind
    wirklich "viele" sterne zu sehen (leider sind die hellsten
    am Rand ziemlich verzerrt (die schwachen jedoch sind
    punktfoermig, bis in die letzte Ecke. Ziemlich ebenes Bildfeld, mein altes FD 1,8/50mm Von Canon, ich
    muss unbedingt mal mein Leica Summicron 2,0/50mm ausprobieren)

    Gruss
    Lamont
  • Frank Stefani 15. Januar 2004, 16:55

    Lamont, wie lange hast du denn belichtet? Auf Stativ, oder nachgeführt? Dein Bild ist jedenfalls stern- und detailreicher als mein auf 15 Sekunden limitierter Schuss und der Halo ist bei dir auch besser zu sehen.

    Viele Grüße aus den Alpen, Frank