Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Anders als die goldige Verwandtschaft...

... sind die silbrigen Kiebitzregenpfeifer auch hier am Wattenmeer im prächtigen Sommerkleid zu bewundern.

Als eine Art, die noch spezieller ihre Brutplätze in der Hocharktis hat, bleiben sie hier im Frühjahr etwas länger als die Goldregenpfeifer (und einzelne bleiben überhaupt den Sommer hier) und die ersten Rückkömmlinge sausen auch nicht einfach vorbei, wie ihre skandinavischen Vettern.

Dies Bild ist noch vom Frühjahr (im HG mit Alpenstrandläufern), aber auch unter den jetzt hier wieder anwesenden sehen viele noch so aus. Die Goldenen haben zwar um diese Zeit auch noch ihre überwiegend schwarzen Bäuche, aber doch nicht mehr das vollständige Prachtkleid.

"Silberregenpfeifer"
"Silberregenpfeifer"
Wulf von Graefe

Kommentare 3

  • Wulf von Graefe 3. September 2007, 13:26

    dank euch beiden fürs Interesse!

    @Jo.H.
    Schwarze Achselfedern wären wohl schon ein sehr typisches Merkmal des Kieb.Regenpfeifers. Eine dunkle Kopfkappe kommt bei ihm aber auch in keiner Zwischenstufe des Umfärbens vor.
    Zu der Beobachtung müßtest Du mir einmal eine ausführlichere Beschreibung schicken, dann ist es evt. zu enträtseln.
    lg Wulf
  • Heinz Höra 3. September 2007, 11:58

    Sehr interessante Bilder mit aufschlußreichen Texten zeigst Du hier.
    Ich bin ja sehr zufällig auf diese Sektion gestoßen, wegen dieser Aufnahmen von Pfuhlschnepfen, die ich auf Rügen gemacht habe
    Durchzügler
    Durchzügler
    Heinz Höra
    Sei gegrüßt von Heinz
  • Jo. H. 2. September 2007, 22:28

    Gibt es bei den Kiebitzregenpfeifern eigentlich auch ein Kleid, in dem eine dunkle Kopfkappe zu sehen ist? Bei uns war nämlich ein Regenpfeifer mit schwarzen Achseln und einer Kopfkappe da.
    Gruß Johannes