Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Whispering Horse


Free Mitglied, Möhnesee - Günne

Andalusier

Kann mir evtl noch jemand Tips geben, was ich in Zukunft unter solchen Bedingungen zu beachten habe, denn das Licht im Zauberwald ist natürlich nicht so toll.
Habe 800 iso Filme von agfa benutzt, finde die aber viel zu grobkörnig, was meint ihr, wäre besser. Iso 400 von fuji zu pushen oder welche feineren Filme sollte ich benutzen. Mein Objektiv ist nicht sehr lichtstark und ich habe manuell gearbeitet, weil es der AF sonst nicht packt.
Wäre über Hilfe echt dankbar.

Kommentare 4

  • Reiner A. Lorenz 1. Januar 2004, 2:34

    Hey Biene,
    ein erfolgreiches 2004 wünsche ich Dir !!!

    Robert und Franz haben das Wichtigste schon erörtert.
    Einbein oder wenn es der Platz erlaubt ein normales Dreibein, Sprich mit dem Veranstallter über einen Platz von wo aus Du gut mit Stativ fotografieren kannst.
    Leihe Dir ein lichtstarkes Tele aus.
    Schau Dir wenn es möglich und Dir wichtig ist die Veranstalltung 2mal an. So bekommst Du die Idee wann was wo geschieht.

    Viel Spaß
    Reiner
  • Franz Reichenberger 29. Dezember 2003, 21:02

    robert hat recht ein einbeistativ hilft in solchen situationen sehr. zur filmwahl kann ich leider nichts sagen da ich die letzten 11/2 jahre nur noch digital ablichte. da wähle ich dann allerdings auch lieber eine etwas längere belichtung und den eben noch vertretbaren iso bereich und versuche den moment zu erwischen wo sich zumindest ein wichtiger teil des objekts möglichst wenig oder garnicht bewegt. der rest hat dann durch die bewegungsunschärfe oft wie in einigen deiner bilder eine steigerung der daramatik und der bildaussage zurvolge.
    gruß franz
  • R.F.M. 29. Dezember 2003, 19:52

    Hallo Biene,
    trotz der schlechten Lichtbedingungen ist das Bild prima. Wie ich gelesen habe, arbeitest Du mit einer EOS und einem Sigma Tele. Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen. Wenn Du Bilder unter solchen Bedingungen freihand machen möchtest, dann kommst Du an hochempfindlichen Filmen nicht vorbei.Da selbst dann die Belichtungszeiten in einen Bereich gelangen, bei dem ein ruhiges Halten der Kamera nicht mehr schaffst, arbeite doch mit einem Einbeinstativ. Das ist nicht teuer und hilft enorm. Die teuerste Alternative sind lichtstarke Teles. Die sind sehr schwer und kosten enorm viel Geld.Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

    LG Robert
  • Birgit Böckle 29. Dezember 2003, 18:02

    Wunderschöne Reverenz
    LG