Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
And it's light that graps me/Lokhalle/Göttingen

And it's light that graps me/Lokhalle/Göttingen

761 9

Carsten Ke.


Free Mitglied, Raum Frankfurt (Richtung Taunus)

And it's light that graps me/Lokhalle/Göttingen

Die fortführung eines meiner themen. Wie vielleicht schon ausführlich dargelegt hat mich diese halle als möglichkeit ergriffen meine innere geisteshaltung zu bestimmen, zu orten und zu reflektieren. Licht entscheidet viel über stimmungen und töne. Hier eines dieser fotos, dass nicht zu den technisch großartigsten zählt. Aber ich mag es ohne zweifel für die fantastische lichtqualität dieses tages.
28 mm, Bl. etwa 11, Ilford PanF HC110, abzug auf Agfa MCC 111 FB, selenium getont

Kommentare 9

  • Carsten Ke. 18. März 2005, 14:39

    @ Maike: um ehrlich zu sein musste ich gar nicht soviel korregieren. Das heisst digital habe ich beim licht gar nichts kompensiert. Den film habe ich leicht kompensierend entwickelt und belichtet. Beim abzug habe ich die fenster un die wand ein stück länger belichtet. Es kommt immer darauf an wann man solche fotos macht und was für ein licht vorherscht. Ich war in der glücklichen lage nur 10 min bis zur lokhalle an weg zu benötigen. Soetwas ermöglicht es einem sehr schnell zu reagieren und bei einem geeigneten tag mit dem richtigen licht mal eben hinzuspringen.

    cake
  • die Maike 18. März 2005, 14:28

    *staun* was für ein Licht, und so langgezogen, niedrig und gestreckt. Mich fasziniert vor allem, dass man trotz Kontrast noch fast alle Fenstergitter fein erkennenkann. Der Boden hat Charme :-)
    Gute Gestaltung, mit allem, mein ich. Helligkeit, Kontrast und der Schnitt.
    lg, Maike
  • Barbara Mayer 18. März 2005, 9:43

    sehr feines licht. in der tat. was die location betrifft: ich glaub, da bin ich momentan (von anderer stelle) etwas übersättigt :)
  • Rainer eSCeHa 18. März 2005, 8:26

    "Zeichnen mit Licht" - da ist was dran !
    Klasse Aufnahme.

    Gruß, Rainer
  • Ralf der Hinterwäldler 18. März 2005, 7:48

    Wie recht Du hast: Es ist das Licht, das Stimmungen schafft. Mit dieser Aufnahme hast Du ein Lichtbild im Sinne dieses Wortes geschaffen. Solche maroden Orte bei flachem Licht sind wie geschaffen um solche Lichtstimmungen einzufangen. Gelungen!
    Gruß, Ralf
  • E. Oerter 18. März 2005, 0:22

    das licht kommt direkt auf mich zu :-))
    feine grautöne
    lg
  • Timo T. 17. März 2005, 23:06

    tolles bild und tolle location
    licht ist schon ein verdammt wichtiges element...
    ---
    [gefangen]
    [gefangen]
    Timo T.
  • Klaus DLK 17. März 2005, 23:05

    Das Bild bedeutet für mich: Photographie in ihrer ursprünglichen Bedeutung: Zeichnen mit Licht.

    Ich glaub an so einem Ort könnt ich Tage verbringen ... und dem Licht nachspüren ...
  • Thomas Adorff 17. März 2005, 21:39

    Schöne Lichtstimmung in der Halle!!

    Grüße Thomas