Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Barbara Sch.


Basic Mitglied, Bochum

Anatolischer Alltag

Ein kleines Städtchen - irgendwo in Anatolien.
Zu zweit auf Fototour unterwegs, bummeln wir durch die kleinen Straßen.
Uns wird kein Argwohn entgegen gebracht bei unserem "Street-View", sondern aufgeschlossene Freundlichkeit, wenn man uns entdeckt hat.
Man begrüßt uns mit Handschlag und lächelt uns an.
Nein, man möchte uns nichts verkaufen.
Man freut sich einfach.
In diese Gegend verirren sich nicht so viele "Fremde", erklärt man uns später auf Nachfrage.
Solche Reisen hinterlassen ein gutes Gefühl :-)

Kommentare 44

  • Canon.Caro (Caro Roß) 19. Mai 2011, 14:18

    schöne schärfe. das bild hat was. evtl ist genau das trostlose das was es ausmacht.
    dein text dazu, wie immer gelungen.
    lg caro
  • Jens Lotz 10. Mai 2011, 20:24

    klar dokumentarisch ausgerichtet in seiner Form, ohne Schnickschnack ,und sauberer Schnitt.
    LG jens
  • Bjoerg C. 1. Mai 2011, 22:16

    Das klingt gut, was du schreibst! Das Foto ist auch total klasse. Ich mag solche Dokus! Sie zeigen das wahre Leben.
  • Conny Müller 21. April 2011, 11:23

    Da wird man demütig und überlegt, was man davon lernen kann. Reduktion auf das Wesentliche und alles wird gut.
    ,-)))
    LG
    Conny
  • Bea Herzberg 20. April 2011, 0:20

    ...wirklich eine schöne Szene und es freut mich, dass Ihr so gute Erfahrungen mit den Menschen dort gemacht habt!
    LG Bea
  • Franz Noser 17. April 2011, 18:20

    Auch ich habe Anatolien so kennengelernt, wie du es beschreibst - sobald man nur ein wenig die ausgetretenen Pfade verlässt.

    Gruss

    Franz
  • jean françois biancamaria 16. April 2011, 10:31

    très belle scène de vie, belle qualité de l' image
    amitiés
    JF
  • Micha Berger - Foto 15. April 2011, 21:30

    ...genau so stellt man sich anatolien vor.....
    klasse streetfoto
    lg micha
  • Christa D. 14. April 2011, 10:30

    da macht Fotografieren noch Spass, wenn einem die Menschen so freundlich begegnen! lg Christa
  • Le petit photographe 13. April 2011, 20:00

    Erste-Klasse-Street!
    Kompliment und VG
    Frank
  • Richard der Loewe 13. April 2011, 12:00

    Ich kann es Dir nachfühlen, mal dem normalen "Touristenzirkus" entronnen zu sein und Dein Bild drückt das ausgezeichnet aus.
    Richard
  • markus bierschenk 13. April 2011, 11:41

    sehr schönes Bild
    solche Szenen mag ich.
    vg markus
  • Wüstenfuchs43 13. April 2011, 8:29

    Streetfotos haben halt ihre kleinen "Fehler", aber darin liegen auch ihre Reize.
    LG.
  • Jürgen Divina 12. April 2011, 22:21

    Der Herrenfrisör, die spielenden Kinder, der Radfahrer und die alte Dame - es gibt noch so viel dort zu entdecken. Ein Street, das einen fesselt.
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Ernst Seifert 12. April 2011, 17:58

    Solche Fotos, die nicht nur den Menschen im Porträt zeigen sondern auch etwas vom Umfeld, mag ich sehr. Hier ist eine, sicher typische, Alltagsszene dargestellt in der der Radfahrer und die Kinder die Hauptrolle spielen.
    Schade, daß die Omi nicht mehr die Schnellste ist und die weiße Wand nicht mehr erreichen konnte. Wenn Du gewartet hättest, wäre der Radfahrer zu schnell gewesen. Du konntest machen, was Du willst. So ist eben Streetfotografie.
    Anzumerken ist aber noch, daß der Blick der Kinder verrät, daß sie die Omi schon erwarten.
    VG Ernst