Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

dt-schulte


Free Mitglied, Rees-Haldern

Analoger Versuch Teil 2

Das sind meine ersten Gehversuche bei der für mich etwas aufwendigeren Bildbearbeitung.

Wie hättet Ihr es gemacht? Was kann man verbessern oder ändern um den Effekt noch besser hinzubekommen?

Würde mich über Anregungen & Kritiken sehr freuen :)

Das ist der erste Versuch:

Spiel mit der Kamera
Spiel mit der Kamera
dt-schulte


und das war das Original:
http://imageshack.us/photo/my-images/12/img1621rw.jpg/

Kommentare 2

  • dt-schulte 16. November 2011, 19:55

    Vielen vielen Dank fuer die Kritik.

    Ich habe extra das Bild gewählt um rumzuexperimentieren weil ich wollte das es aussieht wie ein Schnappschuss der jahrelang in der Schublade lag oder im Album eingeklebt war.

    Aber gerade mit dem Punkt Licht und Ausleuchtung muss ich mich in der Tat noch viel viel intensiver beschäftigen.
  • Barbara P. 16. November 2011, 17:40

    Das hängt ganz davon ab, welchen Effekt Du erreichen wolltest. Die Farben und Kontraste dieser Bearbeitung zeigen Ähnlichkeit mit Fotos aus den 70ern: der Magenta-Stich vor allem.

    Was mich an dem Bild stört, und ganz stark vom hübschen Kind ablenkt, ist der unruhige, auffällige Hintergrund. Daran muß man allerdings schon während der Aufnahme achten.
    Wenn es mein Foto wäre, würde ich auf das Korn verzichten, und die Weichheit der Babyhaut eher betonen. Dazu würde ich allzu starke Schatten im gesicht aufhellen, z. B. durch eine leichte Anhebung des Gammawerts. Dazu würde ich den leichten Gelbstich der Originalaufnahme etwas korrigieren. Und letztendlich: falls die Bilder der weiteren Verwandschaft gezeigt werden sollen, würde ich den kleinen Popel in der Nase mit Stempelwerkzeug kaschieren - sieht besser aus.
    Für Baby- und Kinder-Aufnahmen eignet sich indirektes (weiches) Tageslicht am besten. Blitze sind meist nicht vorteilhaft, weil sie starke Schatten werfen und für Kinderaugen zu stark sein könnten.
    Ansonsten viel Spaß beim Experimentieren! :-)
    LG Barbara

Informationen

Sektion
Ordner Lara
Klicks 703
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1000D
Objektiv EF-S55-250mm f/4-5.6 IS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 154.0 mm
ISO 200