Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Grzib


World Mitglied, Duisburg

Analog - Wildlifefotografie

Es war Dezember 1990. Kenia. Neben dem unvermeidlichen Badeurlaub am Diani Beach buchten wir auch eine Safari, die uns in den Tsavo-West und Amboseli-Nationalpark führen sollte. Die Nikon F 301 war neu angeschafft, mein ganzer Stolz und sollte mir tolle Wildlife-Fotos bringen. Schnell stellte ich jedoch fest, dass mich das geliehene 200 mm Tele nicht weit bringen würde. Doch dann passierte es. Die Giraffe war ganz nah und ich drückte ab. Das Bild war nach dem Urlaub mein ganzer Stolz. Voller Selbstbewusstsein (oder sagt man besser: Naivität *grins*) reichte ich das Bild zu einem Fotowettbewerb ein und... bekam es postwendend mit einem standardisierten Absageschreiben zurück. So spielt das Leben manchmal.

Kommentare 1

  • WürzDAS 7. April 2014, 18:43

    Haha Andreas, ja so kann es gehen!
    Ich fliege heute in einer Woche nach Kenia. Sollte ich dort DEINE Giraffe sehen, werde ich ihr sagen, dass sie nicht fotogen ist und somit keinen Preis erhascht hat!
    Huch Andreas, ich lache mich kaputt.
    Danke für´s zeigen und Deinen Kommentar dazu.
    LG Doris