Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Analog - Wildlifefotografie

Analog - Wildlifefotografie

1.416 33

Andreas Grzib


World Mitglied, Duisburg

Analog - Wildlifefotografie

Es war Dezember 1990. Kenia. Neben dem unvermeidlichen Badeurlaub am Diani Beach buchten wir auch eine Safari, die uns in den Tsavo-West und Amboseli-Nationalpark führen sollte. Die Nikon F 301 war neu angeschafft, mein ganzer Stolz und sollte mir tolle Wildlife-Fotos bringen. Schnell stellte ich jedoch fest, dass mich das geliehene 200 mm Tele nicht weit bringen würde. Doch dann passierte es. Die Giraffe war ganz nah und ich drückte ab. Das Bild war nach dem Urlaub mein ganzer Stolz. Voller Selbstbewusstsein (oder sagt man besser: Naivität *grins*) reichte ich das Bild zu einem Fotowettbewerb ein und... bekam es postwendend mit einem standardisierten Absageschreiben zurück. So spielt das Leben manchmal.

Kommentare 33

  • Mario Benz 9. Mai 2018, 22:55

    -
  • Andreas Grzib 9. Mai 2018, 22:55

    Bevor das Voting dann doch einmal zu Ende geht, möchte ich kurz mal etwas über meine Beweggründe sagen, dieses Bild ins Voting zu stellen. Die positiven Bemerkungen hier im Voting sind auf der richtigen Fährte. 1990 hatte ich keine Kohle, Kamera und Urlaub habe ich mir vom Mund abgespart, das 200er Tele habe ich mir geliehen. 6 Filme à 36 Aufnahmen hatte ich für den gesamten Urlaub dabei. Filme entwickeln sowie Abzüge machen zu lassen kostete viel Geld. Fokussiert wurde per Hand. Trotz all dieser Beschränkungen sind mir zumindest von den größeren Tieren ganz passable Fotos gelungen. Dieses hier hat mir sehr große Freude bereitet und tut es heute noch. Als ich das Bild vor drei Wochen einstellte, befand ich mich gerade in Namibia. Mit hochwertiger Ausrüstung, Serienbildfunktion, leistungsfähigem AF, 500er Tele macht auch heute Tierfotografie viel Spaß. Aber, ein gutes Tierbild zu produzieren, ist nicht mehr so abenteuerlich wie damals. Mir sind jetzt in Namibia viele ordentliche Fotos gelungen... mein Herz hängt an diesem hier :-)))

    Danke allen, die sich mit dem Bild beschäftigt haben.
  • Andreas Grzib 9. Mai 2018, 22:54

    @Carsten: Ich finde den tragischen Tod von Carlos Carvalho nicht so lustig wie Du offensichtlich. Ich finde Deinen kleinen Scherz etwas unangebracht. Einfach mal darüber nachdenken...
  • Carsten Mundt 9. Mai 2018, 22:54

    vor ein paar Tagen erst hat ein Giraffe einen Kamermann getötet, die wusste sicher schon voher, dass das hier ins Voting kommt
  • mirko meloni 9. Mai 2018, 22:54

    Contra
  • Alexander R 9. Mai 2018, 22:54

    -
  • Greg Wirth 9. Mai 2018, 22:54

    Ich bin kein grosser Fan von Tierfotos und enthalte mich sonst eher. Aber hier : super Vintage und was 1990 vielleicht nicht aus der Menge stach tut es heute auf jeden Fall.
    Und das Foto gefällt auf seine eigene Art. Dazu noch die Anekdote... +
  • Naturfotografie Olaf und Sylvia Rentzsch 9. Mai 2018, 22:54

    Irgendwie hat es was und wenn ich dann noch lese das es aus dem Analogzeitalter ommt gefällts mir sogar noch ein kleine wenig besser, von uns ein
    +++pro+++
  • Siegi Auer 9. Mai 2018, 22:54

    +
  • DeVo 9. Mai 2018, 22:54

    c
  • Conquest 9. Mai 2018, 22:54

    ... fange gerade an, Tierfotos voll toll zu finden.
    +
  • Peter Gugerell 9. Mai 2018, 22:54

    c
  • da Helmut 9. Mai 2018, 22:54

    c