Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
386 4

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Analog - Fan

Dieser Mann hielt sich drei Stunden lang an seinem Stativ fest.
Bei Hitze und in unwegsamem Gelände.
Er hat alle Formate von 24x36mm bis zur Grroßbildkamera Linhof-Technika, und zwar in seinem Rücksack verpackt, der 60 kg Gewicht aufweist.
Während der gesamten Moos - Flechtenführung ( s.d.!) machte er kein einziges Foto:
Er brauche seine Ruhe beim Fotografieren,
Er merkte sich die für ihn interessanten Plätze und suchte sie nach der Führung im gleichen Outfit auf.

Er ist Miglied in einem Fotoclub der Region und hat dort sohon etliche Preise gewonnen:
Analog!

Man sieht im Foto, dass er vor der digitalen Wirklichkeit die Augen verschließt.

Kommentare 4

  • Fritzla 24. Juni 2007, 12:34

    Hi, K L A U S,
    Du solltest noch unterscheiden zwischen Text und Erklärung:
    Er stellt seine Fotos in einem FotoClub aus und hat dort mit seinen Kameraden genügend Gelegenheit, die Fotos zu besprechen, zu erklären und zu erläutern.
    Er hat eine schriftlichen Anmerkung nicht nötig.
    Während wir hier - leider?, auf schriftliche Anmerkungen angewiesen sind. Auch wenn hie und da eineR was dagegen hat..
    Diese falllen halt mal etwas kürzer, mal etwas länger aus.
    Und wem dies nicht gefällt, der braucht es ja nicht unbedingt zu lesen.
    Dank für Deine Anmerkung und lG Fritzl
  • Klaus Brechbilder 23. Juni 2007, 21:09

    mei fritzl,

    lassen wir mal den sinngehalt des mitführens von 60 kilo ausrüstung bei einer ortserkundung außen vor und hoffen, daß der herr in seiner muse aufnahmen verfertigt welche weniger text zur selbsterklärung brauchen als deine aufnahme hier.

    gruß
    klaus
  • Fritzla 15. Mai 2007, 11:17

    Natürlich nein, H E L M U T, ich kann mir vorstellen, dass der Stativträger vom langen Rucksacktragen und Stativhalten ein wenig müde wurde und in den Sekundenschlaf verfiel.
    Hier beim Stehen vollkommen ungefährlich, beim Autofahren lebendbedrohlich.
    Aber er war mitm Radl da.
    LG Fritzl
  • Helmut - Winkel 15. Mai 2007, 0:48

    Sag mal, hast Du die Leute etwa hypnotisiert?
    Genau so schaut's aus, Fritzl!!!
    Das ist ja der Hammer!!!
    Hätte nicht gedacht, dass Du solche Fähigkeiten hast!?
    (:-)))
    LG Helmut