Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Elisabeth Hase


World Mitglied, Jena

An solchen Tagen wie diesen

laufen nur Verrückte, die unbedingt die Spitze des Moorwerder Deiches sehen wollen, welche die Elbe in die Norder- und Süderelbe teilt, Wilhelmsburg umschließt und sich dann aber wieder bei Altona vereinigt. An eben dieser Spitze ( Auch genannt Bunthäuser Spitze) befindet sich ein kleiner Leuchtturm, wie hier im Bild zu sehen ist. Hier gibt es die einmaligen Tideauen, d.h. die Gezeiten wirken hier auch noch, aber die Landschaft wird mit Süßwasser überspült, so dass es zu einer einzigartigen Flora und Fauna kommt. Es ist ein Naturschutzgebiet, in welchem noch seltene Vogelarten, wie der Seeadler brüten.

Blick vom Bunthäuser Leuchtturm
Blick vom Bunthäuser Leuchtturm
Elisabeth Hase

Kommentare 4

  • Bernd Tolksdorf 15. Mai 2014, 8:48

    Dafür hast Du die Natur und die Umgebung für Dich Alleine und die Farben sind bei Regen ja auch schön kräftig !
    LG Bernd
  • keims-ukas 12. Mai 2014, 5:45

    Toll erzählt und wie ich finde, bestens festgehalten.
    Bei schönem Wetter kann jeder. Für mich passt die Aufnahme mit einem verspielten typisch nördlichen Motiv.
    LG, Uwe!
  • Detlef Schäpers 11. Mai 2014, 16:03

    Bei schönem Wetter ist das sicher eine wunderbare Erholungslandschaft!
    LG Detlef
  • Ursula Elise 11. Mai 2014, 16:00

    Oja, müssen Verrückte gewesen sein...



    lgU

Informationen

Sektion
Ordner Slask (Schlesien)
Klicks 633
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv 18-270mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 18.0 mm
ISO 6400