Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
An einem Tag wie jeder andere - Hannover Hbf - 15-05-2008 - 06:15 Uhr

An einem Tag wie jeder andere - Hannover Hbf - 15-05-2008 - 06:15 Uhr

WKFoto


Free Mitglied, hier und da

An einem Tag wie jeder andere - Hannover Hbf - 15-05-2008 - 06:15 Uhr

Möchte dieses Bild Bernd Kauschmann widmen.

Bin rein zufällig auf seine Bilder und vor allen Dingen einfühlsamen Texte gestoßen. Und seitdem sehe ich die Welt der Bahn mit anderen Augen. Und das, obwohl mein Großvater Lokführer war; ging aber schon Anfang der 50er Jahre in Pension. Habe aber an seiner Hand als kleiner Junge Anfang der 60er Jahre noch livehaftig Dampfloks im ganz normalen "Planbetrieb" erleben dürfen. "Planbetrieb". Was für ein Wort. Wußte vor BK gar nicht, daß es solch ein Wort überhaupt gibt. Überhaupt hat die Welt der Eisenbahner ja eine ganz eigene sprachliche Umgebung. Gut, die hat vielleicht jeder Beruf mehr oder weniger, aber bei den Eisenbahnern ist mir das jetzt ganz besonders aufgefallen.

Schade: Ich weiß heute leider nicht mehr, auf welchen „Modellen“ er fuhr. Weiß nur noch, daß er bis zuletzt in Bebra ansässig war. Der Bahnhof Bebra einst und jetzt, ist ja auch, fürwahr, ein echtes Trauerspiel. Aber so richtig.

Ich bin an dem Tag also ganz früh nach Berlin gefahren; ganz schnöde mit dem "ICE-Train" (ohne jetzt dabei dem Sebastian Terfloth zu nahe treten zu wollen, gell? ;-))). Und kurz vor dem dortigen HBF wurden dann auch die Anschlußzüge mitgeteilt; u.a. ..."Anschluß an den EC 175 nach...". Au, dachte ich so bei mir. Vindobona, Rückersdorf, Schrankenposten 63, Kilometer 108. Da wäre ich in dem Moment gerne mitgefahren. Da gingen mir in Sekundenschnelle all die Geschichten vom Bernd so durch den Kopf. Hätte gerne den Anschluß wahrgenommen, so früh am Tage. Statt dessen habe ich Parkhäuser in Berlins Gropiusstadt besichtigt, und mir deren bauliche Beschaffenheit angeschaut… An dieser Stelle möchte ich aber auch Thomas Reitzel, Ralf Göhl, Hamu mit der Umhängetasche oder auch Christian Jobst nicht unerwähnt lassen, deren Bilder und Texte ich auch einfach nur toll finde.

Und auf der Rückfahrt schaue ich mich da so auf dem Bahnsteig um, und was sehe ich: Genau. Irgendeine (Himmel, die Eisenbahner mögen mir diese Verhunzung ihrer heiligen Fahrpläne verzeihen!) Verbindung nach Elsterwerda. Ausgerechnet. Ausgerechnet Kauschman County. Da mußte ich schmunzeln! Aber irgendwann fahre ich da mal hin und schaue mir das alles in Ruhe dort an. Leider ist ja von früher nicht mehr soviel zu sehen. Aber es macht mir Spaß auch auf den Straßen der Erinnerung anderer zu wandeln. Schau’n mer mal…

Kommentare 3

  • D. Bleul 24. Mai 2008, 16:56

    Wenn ich das so lese, freu ich mich einfach mal :-)
  • Günter Walther 21. Mai 2008, 23:09

    Sehr schönes Lokporträt, da macht Eisenbahn Spaß.
    MfG Günter
  • Bernd Kauschmann 21. Mai 2008, 12:27

    Da bin ich ja erstmal platt über eine so große Danksagung.
    Üblicherweise ist das Einstellen von Eisenbahnbildern, besonders der alten, ein undankbarer Spaß, der oft auch noch in Zeit fressende Arbeit ausartet.
    Ein Digibild aus der Ist-Zeit ist dagegen eigentlich eine Überbrückung oder ein Pausenfüller.
    Das Verhältnis von Anmerkungen zu Klicks ist aber immer noch mein Antrieb und in selbstkritischer Betrachtung sehe ich den Bildchenguckern ihre Bequemlichkeit nach.
    Lobeshymnen zur Qualität sind auch nicht gefragt, denn ich bin mir der Mängel bewusst.
    Aber ein bisschen mehr Aufmunterung, den Aufwand weiter zu betreiben, täte manchmal schon gut. Das Schreiben hab ich bis auf kurze Anfälle in dieser Richtung schon wegen des Zeitaufwandes fallen lassen.
    Leider gibt es dann auch noch die Trennung zwischen DR- und DB-Vergangenheit und einige mögen gar nicht über den Tellerrand sehen, bzw. aktzeptieren einiges nur, wenn es sich als Sonderfahrt im lokalen Bereich bewegt oder aus der eigenen Kamera kommt.
    Darauf habe ich auch schon mit Einschränkungen meines Aufwandes an Schreiberei reagiert - es spart mir Zeit.
    In diesem Sinne bist Du bis jetzt auch ein anonymer Betrachter gewesen und ich freue mich, dass Du es mir so mitteilst und mich bestärkst.
    Vielen Dank.
    Herzliche Grüße Bernd