Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Mophefa


Free Mitglied

An der Rakotzbrücke

1860-1870 erbaut im Kromlauer Rhododendronpark

Kommentare 4

  • Mophefa 24. Mai 2014, 0:16

    Ich danke euch für eure Meinung, das Bild ist unbearbeitet . Im Original hat es eine Größe von 6000x4000 Pixel und ist noch feiner in der Steinmaserung. Auf 1000 Pixel geschrumpft wirkt es fader. Vielleicht ein interessantes Puzzle-Motiv.
  • O.K.50 27. April 2014, 9:48

    ich sehe das ähnlich wie golin. Das Bild verbreitet mit der Vielzahl an Strukturen, Kanten, Vertikalen etc. eine starke Unruhe.
    Dazu kommt für mich die unausgewogene Belichtungsbearbeitung. Die Tonwerte sind zu stark angehoben. Das führt zu einem allgemein zu hellen Bild, bringt zwar in den Tiefen überall Zeichnung und verwischt zu starke Kontraste. Für meine Begriffe sollte aber ein solches Bild durchaus auch einige tiefschattige Bereiche zeigen und eben kräftigere Kontraste haben.

    VG
  • golin 26. April 2014, 10:28

    Ist mir zu unruhig, zu viele unterschiedliche Strukturen, geradezu überladen.
    lg golin
  • darkbo 26. April 2014, 9:49

    Das sieht interessant aus.

Informationen

Sektion
Klicks 446
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NEX-7
Objektiv Sony E 18-200mm F3.5-6.3 OSS
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 21.0 mm
ISO 100