Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Kauschmann


World Mitglied, Elsterwerda

An der Einfahrt

Lz von Röderau
Ewda
1984

Kommentare 13

  • troedeljahn 13. April 2013, 23:54

    Das waren noch Zeiten. Klasse Aufnahme. Schön getroffen.

    VG Wolfgang
  • Maschinensetzer 11. April 2013, 23:51

    Foto und Texte haben mir viel Freude gemacht. Ein schönes Ergebnis von großer Lok mit kleinen Details!

    Viele Grüße
    Thomas
  • Ralf Göhl 11. April 2013, 10:45

    Ein sehr viel aussagendes Foto aus den normalen Alltagsbetrieb.
    Eine Lok Lz vorm Signal neben dem Fernsprecher.
    Heinz hat ja entsprechend über das Ding sich ausgelassen.
    Schaut euch mal die Höhe zur Lok an und schon sind wir bei der Bequemlichkeit eines Lokführers.
    Dem dabei durch den Kopf schießt steig ich jetzt darunter oder lass ich es lieber ?
    Dazu kam es letztendlich immer auf die Umstände/Betriebssituation an.
    Ja Heinz hat ganz recht wenn er sagt heute ist das bei weiten viel besser mit der Verständigung.
    So ein Bild beinhaltet im ganzen auch immer eine Aussage.
    Hier war ich nur zum fotografieren abgestiegen :-(

    VG von Ralf
  • Michael PK 11. April 2013, 0:02

    Hier heißt es wohl warten und in Geduld fassen,Dinge die den Menschen heute in der hektischen Zeit sehr schwer fallen
  • C. Kainz 10. April 2013, 23:42


    @ Heinz: Schöne Fernsprechergeschichte ! Ich erfreue mich auch am "Erscheinungsbild" des GSMR Funks und bin froh, dass man zumindest fernmündlich jetzt seine heilige Ruhe hat, und kein Analog Geplapper mehr mitanhören muss. Das war vielleicht nett in einem überschaubaren Betriebsumfeld, wo man sich gegenseitig kennt. Aber im anonymen Grossbetrieb, wo man die Stimmen ohnehin
    nicht zuordnen kann, und man sich ohnehin nicht kennt, ist es angenehmer, wenn dieses Hintergrundgedudel ausgeblendet ist ...

    lg, Christoph
  • makna 10. April 2013, 23:25

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ...
    ... aber mit Heinz' Ergänzung ist's nun perfekt !!!
    Danke Euch beiden :-)
    BG Manfred
  • Bernd-Peter Köhler 10. April 2013, 21:58

    Hier macht schauen und lesen mal wieder Spaß!
    Munter bleiben, BP
  • BR 45 10. April 2013, 21:41

    Ein schönes DR-Foto von Bernd und eine passende Geschichte von Heinz dazu, das versüsst den Feierabend.
    Danke Jungs.
    Grüsse Andy
  • Vir Tuell 10. April 2013, 21:29

    Bei diesem sehr schönen nostalgischen Bild möchte ich doch mal ein Lob auf die heutige Zeit aussprechen.

    Ich kenne noch die Zeiten, als man den Streckenfernsprecher als Verständigungsmittel hatte. Wie oft hörte man nicht die angerufen Dienststelle obwohl man das richtige Klingelzeichen gegeben hatte, wie oft war die Verbindung mehr schlecht als recht, wie oft ging der zuständige Mann auf dem Turm nicht an den Apparat, weil er alle Hände voll damit zutun hatte seinen Bahnhof wieder auf Vordermann zubringen, weil er oder jemand anderes einen "Knoten" gemacht hatte.

    Die Dienstvorschrift sagte wenn man am Signal steht und sich 5 Minuten lang nichts tut dann soll man anrufen. Dann ist man runter von dem Bock und kaum war das Klingelzeichen durch, prompt ging das Signal hoch. Zufall? Vielleicht. Vielleicht hatte man dich auch vergessen und beim klingeln gemerkt, halt da steht ja noch einer. Manchmal hat man 10 Minuten gewartet, damit der Knoten platzt. War man dam am Apparat, hörte man: "Kollege ich dachte schon du meldest dich garnicht mehr, ich wollte schon ein Telegramm schicken, ich habe hier einen Befehl für dich!" Ja dann mußt du wieder rauf auf die Maschine und die Befehlsvordrucke holen. Ich glaube der eine oder andere Fahrdienstleiter und Lokführer kennt das.

    Wie schön ist das heute. Der GSMR-Funk verbindet dich meistens mit dem richtigen Stellwerk oder aber du wirst sofort weiter vermittelt und dann kann,per Funktelefon alles geklärt werden. Auch wenn eine Dampfloksich mit dieser Technik ein wenig schwer tut. Umgedreht wenn man für dich etwas Wichtiges hat, wirst du angerufen

    Ich weine dieser alten Technik nicht nach. Erfreue mich aber an ihrem schönen Erscheinungsbild.
  • Dieter Jüngling 10. April 2013, 20:36

    Schön, die kleinen Details, Die Zugschlussscheibe und der Signalfernsprecher sind heute Relikte, die man vergebens sucht.
    Gruß D. J.
  • Klaus Kieslich 10. April 2013, 20:22

    Jau,die Oma is der Hit
    Gruß Klaus
  • Olaf Herrig 10. April 2013, 20:20

    Wieder ein schönes Zeitdokument!
    Warst Du höchstselbst der Meister des Stahlrosses?
    Gruß, Olaf.
  • Ralf Großkopp 10. April 2013, 20:17

    Die Zugschlussscheibe ganz dezent unterm Puffer... ;-)
    Feines Motiv.

    Grüße,
    Ralf