Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

A. Seidel


World Mitglied, Römerberg

Amsterdamer Gracht

Die Gracht (Plural: Grachten) ist allgemein der niederländische und niederdeutsche Begriff für Kanal, Graben oder Wassergraben.

Im engeren Sinn werden schmale, künstlich angelegte Wasserwege in Städten der Niederlande und im flämischen Teil Belgiens als Grachten bezeichnet. Am bekanntesten sind die Amsterdamer Grachten, die die gesamte Innenstadt in mehreren Ringen durchziehen und von zahlreichen Brücken überspannt werden. Das Grachtennetz Amsterdams wurde ab 1612 zum bequemen An- und Abtransport von Waren zu den direkt daran errichteten Lager- und Kaufmannshäusern sowie zur Entwässerung und Verteidigung angelegt. Auch das Normalnull (Höhenangabe „über NN“) fand hier zeitgleich als Amsterdamer Pegel seinen Ursprung.

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Klicks 578
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSC-WX1
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 4.2 mm
ISO 160