Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bär Tig


Pro Mitglied, Im Todesstern am Rhein

Americana: McMansion

Bevor ich hier den Laden dicht mache und mich nach Deutschland verhole, noch ein paar Bilder aus der Konserve.

Kleine Serie mit Behausungen hier in Alabama
Teil 9: Clift's Cove in Madison

Baujahr 2009, 5 Schlafzimmer, 5 1/2 Badezimmer, 480 qm Wohnfläche.
Neupreis: $880.000
Schätzpreis bei Verkauf heute: $412.000

Gut, dass diese McMansion nicht zum Verkauf steht - sie ist heute nicht einmal mehr die Hälfte dessen wert, was sie damals vor 5 Jahren neu gekostet hat. Jahrzehntelang konnte man darauf vertrauen dass ein Haus mit den Jahren im Wert steigen würde. Die gesamte Wirtschaft war auf diesen Mechanismus ausgerichtet - man baute ein Haus, es stieg im Wert, man nahm eine Hypothek auf den neuen Wert auf, das Haus stieg weiter im Wert, man nahm eine zweite Hypothek auf um die erste ab zu bezahlen und sich vom "Gewinn" viele schöne Dinge zu kaufen. Und dann platzte in 2008 die US-Immobilienblase, die nicht nur die Weltwirtschaft und das Bankenwesen an den Rand des Kollapses gebracht hat, sondern auch den durchschnittlichen amerikanischen Hausbesitzer in schweres Fahrwasser katapultierte. Plötzlich klappte der "Kreislauf" des Geldes nicht mehr, da die Häuser nicht mehr im Wert stiegen, sondern tatsächlich fielen. Eine zweite Hypothek zur Ablösung der ersten bekam man plötzlich nicht mehr und sehr, sehr viele Häuser wurden im Zuge dieser Krise zwangsversteigert. Wer damals genug Bargeld hatte, konnte sich für wenig Geld die tollsten Immobilien zu legen. Das haben auch einige gemacht, die einen ausreichend langen finanziellen Atem hatten um ein paar Jahre ab zu warten um die Häuser dann, zwar immer noch unter dem originalen Baupreis, aber immerhin mit Gewinn wieder zu verkaufen. So funktioniert der Kapitalismus hier - je mehr Menschen von einer Krise betroffen sind, desto höher fallen die Gewinne der Kapitalisten (die wenigen, die flüssiges Kapital zur Verfügung haben und die Not der anderen damit ausnutzen können) aus. Und mit dem Profit werden dann solche McMansion hin gestellt - mit 5 1/2 Badezimmern ... und der Truck vor der Tür ist auch kein normales Auto, er ist ein Oldtimer der in dieser Verfassung bestimmt so seine $30.000 wert ist.

Kommentare 6

  • Joachim Irelandeddie 23. September 2015, 21:34

    Ein sehr schönes Anwesen ist das aber so ein Preisverfall ist schon bitter!

    lg eddie
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 16. Juni 2014, 1:37

    Für mich wären selbst die 30.000 zu viel.
  • Frederick Mann 11. Juni 2014, 18:30


    peace, joy and pick-up truck
  • gerla 11. Juni 2014, 9:00

    Mit diesem Auto vor der Tür katapultiert der Eindruck des Fotos zurück in die guten alten Zeiten weit vor Finanzkrise und dem Platzen der Blase. Es scheint alles so friedlich

    lg gerla
  • Rheinbild 11. Juni 2014, 8:05

    Die seltsame Art der Finanzierung, Kreditgewährung und der Festlegung des Zinses hat man mir dort schon einmal zu erklären versucht. Das erschien mir äußerst gewagt, verglichen mit der konservativen deutschen Methode. Aber Haus und Auto find ich gut :-)
    LG
    Rheinbikld
  • marie-antoinettesgiraffenhals 11. Juni 2014, 7:28

    Der Bauhausboom ist nicht mehr aufzuhalten.