Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Günthör


Basic Mitglied, Weissensberg

Am Wolfsbach

Von dem an sich unscheinbaren Bächlein habe ich mehrere Schüsse nach Hause gebracht, aber an diesem bleibe ich seit mehreren Tagen immer wieder hängen...

Kommentare 3

  • Andreas Henschel 8. Juni 2014, 10:26

    Hallo Werner
    Das mit den Verlaufsfiltern ist wohl eine Möglichkeit, die Belichtung/ausgefressenen Bereiche wieder in den Zaum zu kriegen. Was ich aber meinte ist, dass es an diesem Ort - meiner Vorstellung (!) nach - etwas dunkler gewesen ist, als Du es auf dem Bild zeigst. Von daher hätte ich 2/3 Blenden (ungefähr) dunkler belichtet. Ein Grau(verlaufs)filter hätte das Wasser noch weicher und vermutlich weisser gemacht. Zusammen mit der dunkleren Belichtung ergäbe das einen schönen Kontrast im unteren Bereich. Gleichzeitig stelle ich mir das Grün etwas satter vor und natürlich käme auch das Blau des Himmels noch mehr zur Geltung.
    Ich freue mich schon auf ein nächstes Bild von Dir und ja - bis hoffentlich im Gitz.
    LG A.
  • Werner Günthör 4. Juni 2014, 21:12

    Hallo Andreas,
    Danke dass Du Dir die Zeit für eine fundierte Bildkritik genommen hast. Es ist immer wieder interessant, was ein unverstellter Blick sieht.
    Den Zweig habe ich gesehen und stehen gelassen. Auf den Stock habe ich nicht geachtet. Erst jetzt, wo Du es sagst, stört er mich auch.
    Wahrscheinlich war ich abgelenkt durch das flirrende Licht, das für mich perfekt eine frische sommerliche Stimmung transportiert. Die Belichtung geht für mich prinzipiell schon in Ordnung, bis auf einen Punkt. Ich persönlich sehe das größte Manko im überbelichtet/ausgefressenen Blattwerk leicht rechts über dem Stock. Zu Hause habe ich mir geschworen, zukünftig meine Verlaufsfilter auch zu benutzen...
    Unterm Strich sehe ich immer noch eine gute Aufnahme, wenn auch mit einigem Verbesserungspotenzial in Technik und (seit Deiner Kritik) auch in der Gestaltung.

    LG und vielleicht wieder im GITZ
    Werner
  • Andreas Henschel 2. Juni 2014, 20:28

    Lieber Werner
    Auf diesem Bild ist eine phantastische Stimmung zu sehen, das - so stelle ich mir das vor - Dich vermutlich automatisch das Plätschern des Baches hören lässt.
    Mir gefällt die längere Belichtungszeit, denn sie sorgt wunderbar, wie das Bächlein fliesst. Die schönen grünen Farben der Bäume sorgen für eine Frische, wie sie uns der Frühling nur bietet. Mir gefällt auch die Linie der Böschung, die von links oben nach rechts unten durch die Steine aufgenommen und aufgelockert wird.
    Weniger gefällt mir der Stock, der ziemlich dominant von links ins Bild ragt. Auch beim herbstlich anmutenden Zweig habe ich meine Zweifel, denn die Steine des Bachbettes wären für einen Rahmen noch attraktiv. Ich hätte selber vermutlich etwas knapper belichtet, damit der Kontrast zwischen Himmel und Bach mehr zur Geltung kommt. Aber es ist ja Dein Bild und so soll es auch bleiben.
    LG Andreas