Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Duba


Pro Mitglied, Walldorf ( bei Heidelberg )

Am Wildeleutestein

Der Eichelberg ist ein Berg des Kristallinen Odenwalds etwa 6 km östlich der Bergstraße auf Höhe von Leutershausen an der Bergstraße im nördlichsten Baden-Württemberg. Der im Ostzipfel des Weinheimer Stadtgebietes liegende Berg hat einen Nebengipfel mit dem Namen Wildeleutestein.

Dazu gibt es eine schaurige Sage:

In der Halbhöhle am Wildeleutestein sollen einst magische wilde Leute gewohnt haben. Sie halfen dem Bauern im Dorf und bekamen dafür von ihnen Essen und Trinken, das ein Mädchen täglich am Waldrand abholte, um es noch vor Sonnenuntergang zu ihrer Familie zu bringen. Die wilden Leute aßen ihre Suppe aus einer schüsselartigen Vertiefung im Felsen, die heute noch auf der Oberseite der Felsgruppezu sehen ist. Eines Tages, als das Mädchen nur noch verspätet das Essen für ihre Familie abholen konnte, war sie sehr traurig und sprach zur Bäuerin: „Morgen früh könnt Ihr mein Blut fließen sehen, denn die Sonne wird hinter den Bergen verschwunden sein, ehe ich unsere Höhle erreiche.“ Und tatsächlich war am anderen Morgen das Wasser der Eichelbergquelle rot gefärbt. Die wilden Leute waren verschwunden und wurden nie mehr gesehen. Noch heute aber soll sich im Inneren der Höhle ein Schatz befinden, der von einem großem Hund bewacht wird, dessen im Dunkeln glühende Augen jeden abschrecken, der die Höhle betreten will.

Kommentare 15

  • Thomas Schimmele 1. Dezember 2011, 23:34

    Klasse Schärfe - sieht aus wie das Felsenmeer bei uns bei der Kalmit. Danke für die schaurige Sage - auf dem nächsten Bild sieht man sicher den Hund mit den glühenden Augen. Gruß Thomas
  • Klaus. Schmitt 26. November 2011, 11:36

    Bei der Betachtung meint man Gesichter zu sehen .... wirklich interessant und gekonnt in Szene gesetzt.

    LG Klaus
  • Gabriele Benzler 25. November 2011, 23:09

    Oh, da bin ich auch schon gestanden! Eine schöne Aufnahme und super dokumentiert!
    LG Gabi
  • Sylvia Schulz 25. November 2011, 13:16

    Eine interessante Aufnahme und die Sage dazu auch, also immer schön aufpassen, wenn Du dort mit der Kamera umherschleichst
    LG Sylvia
  • Günter K. 25. November 2011, 11:21

    es gab oder gibt viele "Wilde" im Odenwald, nimm Dich in acht Deinen Touren. Noch viel gefährlicher ist der Wildweibchenstein, das sitzen sie und fallen über harmlose Wamderer her ;-) Reste von Überlieferung unserer Vorfahren, für die nachts oder in einsammen Gegenden Unfassbares geschah, Unerklärliches, man beim Ruf eines Katzes zusammenzuckte....... für mich haben solche Stellen,das mag jetzt komisch klingen, etwas Vertrautes, man spürt nen Hauch Geschichte, Gedanken aus längst vergangener Zeit trefren sich mit der Jetztzeit...........
    lg Günter
  • Wolfgang Keller 25. November 2011, 8:12

    Schöne Aufnahme und eine interessante Geschichte, die einen wahren Kern erkennen lässt.
    LG Wolfgang
  • barbara hetterich 25. November 2011, 7:21

    Moin, moin,
    was für eine Geschichte. So richtig schaurig. Ich liebe Geschichten erzählen. Und das Foto dazu. Einfach perfekt. Nächstes Jahr werde ich den Odenwald besuchen.

    Liebe Grüße Barbara
  • Karin und Axel Beck 25. November 2011, 5:21

    Wahrlich schaurige Geschicht... aber dafür ein tolles Landschaftsbild von dir.
    LG
    Axel
  • Tobias Städtler 25. November 2011, 0:50

    Hallo Klaus
    Ja, der Odenwald und seine Sagen... Vor ein paar Wochen war ich nicht allzu weit weg davon und dachte, dem Eichelberg sollte ich auch mal wieder einen Besuch abstatten ;-)
    Eine schöne klare Aufnahme und ebenso klar und gelungen finde ich die Bildgestaltung!

    Da gehts zum Eichelberg:
    Des Wegweisers andere Seite
    Des Wegweisers andere Seite
    Tobias Städtler
    LG Tobias
  • Ulrike Leeb 24. November 2011, 23:31

    Huuuuuuuh.....gruselig! Genauso wie einer der Talkgäste von Markus Lanz...der mit dem muränischen Akzent....ich hoffe doch sehr, du schaust gerade.....*lmw*

    Da könnten auch mal Wurzelzwerge gewohnt haben! ;o)
    GLG
    Ulrike
  • Marianne Schön 24. November 2011, 23:10

    Schaurigschön das Ganze.
    NG Marianne
  • J. Simon 24. November 2011, 23:04


    Tolle Aufnahme!

    LG J.Simon
  • Friedrich Geretshauser 24. November 2011, 22:40

    Guten Abend, Klaus!
    Wie Jörg Klüber bereits kurz aber treffend schrieb: "Schaurige Sage - starkes Bild!"
    Dennoch noch e i n Wort über den ersten Eindruck, den ich beim Betrachten dieser massigen Felsformation empfand: Barlach!
    Mit herzlichem Gruß, Fritz
  • Monue 24. November 2011, 22:13

    Die alten Sagen und Geschichten solch wunderbarer mystischer Orte finde ich immer interessant.... Danke fürs Zeigen und Erzählen !
    Diese moosbewachsenen verwitterterten Steine sehen toll aus... ein faszinierender Ort, wohl schon damals als die wirklich schaurige Geschichte entstand....
    Leuchtende Hundeaugen kann ich nicht sehen, aber ein zerknautschtes Gesicht mit Knubbelnase hab ich im Fels schon wieder entdeckt.... ;o)
    Guter Blickwinkel, feine Schärfe und Farben.. prima Aufnahme !
    LG Moni
  • Jörg Klüber 24. November 2011, 21:50

    Schaurige Sage - starkes Bild Klaus!
    Lg Jörg

Informationen

Sektion
Klicks 1.016
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz