Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
267 4

Hans-Dieter Jakobs


Basic Mitglied, Stuttgart

Am Weiher

... gibt's nicht nur Libellen

Kommentare 4

  • Gerda S. 16. August 2003, 23:52

    Alles klar!!! Ich kenne es noch von der analogen Kamera her. Bei Freihandaufnahmen sollte die Zeit nach Möglichkeit nicht einen kleineren Wert als die Brennweite haben. Bei 190 er Brennweite also mindestens 1/200 stel Sek.Sonst Stativ benutzen.
    Es gibt allerdings auch Leute,die haben eine ganz ruhige Hand. Ich gehöre nicht dazu:-(( Gruss Gerda
  • Hans-Dieter Jakobs 16. August 2003, 22:54

    @Liebe Gerda
    Vielen Dank für Deine netten Anmerkungen.
    Hier die Daten:
    Oly C-730UZ, f/4,0, ISO 64, 191 mm, 1/160 sec, letzteres dürfte etwas zu lang gewesen sein weil: krumme Haltung, vorgebeugt und jeden Moment in der Gefahr in den Weiher zu fallen. Was ein riesen Spaß für einige meiner Kinder und Enkel gewesen wäre, die nicht weit weg waren.
    Ach ja, und ein wenig mit Kontrast und Schärfe versucht. Der linke Falter ist aus dem Tiefenschärfebereich heraus.
    Viele Grüße
    Hans-Dieter
  • Gerda S. 16. August 2003, 21:01

    Hallo Hans-Dieter! Nur eine Anmerkung? Da muss noch eine dazu:-))) Mit welchen Einstellungen hast Du fotografiert? Die Schmetterlinge wirken auf mich ein wenig unscharf. Das Umfeld ist ziemlich hell und deshalb war die ganze Belichtungssituation sicher schwierig. Sieht fast wie ein grosses Tele aus. Schreib mal was dazu.Gruss Gerda
  • Marc Hesse 15. August 2003, 20:03

    ...sondern auch hübsche schmetterlinge und gleich zwei davon. *g*. klasse getroffen. gefällt mir.
    gruss,
    marc