Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Am Ufer läuft so manch unscheinbar Gestreiftes..

Damit sich die doch Fortgeschrittenen in der Artbestimmung hier nicht langweilen müssen ..;-)

Vielleicht doch noch der Hinweis, dass ihr euch nicht mit den noch schwierigeren Kinderkleidern plagt:
Das Bild ist von gestern Nachmittag.

Des Rätsels Lösung...
Des Rätsels Lösung...
Wulf von Graefe


Herzlichen Dank fürs Mitraten! lg Wulf

Kommentare 14

  • B. Walker 27. Februar 2008, 9:13

    Ich bleib trotzdem bei Strandpieper!
    Aber Jürgens Stockente gefällt mir auch ! ;-)
    LG Bernhard
  • Hans Link 27. Februar 2008, 6:09

    Tja, bald ich mit meinem Latein am Ende. Die Haubenlerche hat keine roten oder rotbraunen Beine. Ein Vogel, der einen manchmal narren kann, ist der Star, bei dem dürften auch die Beine mal diese Farbe haben "Im Jugendkleid Füße dunkelbraun,
    selten rotbraun oder mit rötlichem Anflug, im Alterskleid braun, rotbraun, dunkel fleischfarben, gelegentlich auch hellbraun", schreibt das Handbuch.
    LG Hans
  • Hans Link 27. Februar 2008, 0:00

    Wulf schweigt ja beharrlich, das Richtige war also wohl noch nicht dabei. Bei Vergrößerung des Fotos sieht man (ich mit der Messpipette), das die Beine so eine rotbraune Farbe haben müssen. Und da der Schwans doch sehr kurz zu sein scheint - wie wär's denn mit einer verirrten Heckenbraunelle?
    LG Hans
  • Fabienne Muriset 26. Februar 2008, 23:34

    Also einfach machst du es uns mit dem "nur-Hintern" wirklich nicht. Mich dünkt, der Rücken der bisher genannten Pieper müsste doch einfarbig sein, nicht gescheckt? Pieper möcht ich daher mal ausklammern. Feldlerche scheint mir gut möglich, aber warum nicht auch noch etwas Neues reinbringen? Anhand der Umgebung würde ich auch eine junge weibliche Rohrammer nicht ausschliessen, dafür scheint mir jedoch etwas Schwarz an den Flügeln zu fehlen... Also wohl doch eher Feldlerche.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Roman M. 26. Februar 2008, 20:18

    Ich tippe mal auf Wiesenpieper.
    LG, Roman
  • Jürgen Dietrich 26. Februar 2008, 18:41

    Kein Schnabel- keine Chance! Ich bin auch für die verkleidete Stockente ,egal!
    VG Jürgen D.
  • B. Walker 26. Februar 2008, 11:11

    Ich bringe einfach mal noch den Baum- oder vielleicht doch lieber den Strandpieper ins Spiel.
    LG Bernhard
  • Jürgen Kühnel 26. Februar 2008, 9:23

    Eine Feldlerche wohl eher nicht. Die weißen Schwanzaußenkanten fehlen (die z.B. auf dem Foto von Bri Se zu erkennen sind). Außerdem sind die Flügel nicht lang genug und der Vogel zu "dick".
    Wiesenpieper kommt der Sache wohl näher.
    VG Jürgen
  • Maria-L. Müller 26. Februar 2008, 9:14

    Gespannt bin ich auch...und lehne mich nach meiner sonntäglichen Bestimmungspleite lieber mal gar nicht aus dem Fenster*ggg*.
    Aber...meine Feldlerche ist nicht so rundlich.
    LG Maria
  • Peter W. Lamping 26. Februar 2008, 8:34

    Wollt schon schreiben: schade nur das Hinter...
    Nun bin ich gespannt.
    TIP: Feldlerche an der Tränke
    LG
    Peter
  • Marina Luise 26. Februar 2008, 8:13

    Stockente! ;) *duckundweg! ;)))
  • Bri Se 26. Februar 2008, 7:59

    Ich habe gestern auch so was ähnliches fotografiert,
    und tippe mal auf Feldlerche, da ich meinen auf einem Acker gesehen habe. :-)
    Da ich aber nicht die große Ahnung habe, würde mich des Rätsels Lösung auch sehr interessieren.
    Danke,  nun bin ich eine Feldlerche :-)
    Danke, nun bin ich eine Feldlerche :-)
    Bri Se
    LG Brigitte
  • ullifotografie 26. Februar 2008, 7:09

    Mit Lerche oder Pieper, da kann ich mich Hans wohl anschließen. Wenngleich ich eher auf ne Feldlerche setze...
    Wobei ich zugebe, daß die "kleinen braunen Vögel" mich immer vor Schwierigkeiten stellen. Besonders wenn man sie nur kurz oder unzureichend beobachtet.
    Aber was macht eine Feldlerche am Ufer?
    Ich glaub für einen Pieper ist mir der Vogel zu hochbeinig.
    Wenn nicht Feldlerche - dann irgendeine andere Lerchenart.
    (Werd mir heute abend die entsprechenden Bestimmungsbücher mal wieder hernehmen.)
    LG
    Ulrich
  • Hans Link 26. Februar 2008, 6:50

    Für mich kämen da zunächst einmal in Frage (Feld)lerche, (Wiesen)pieper und (Rohr)ammer. Der Schwanz scheidet ja praktisch alle Limis aus, ist aber in seiner Länge doch schwer einzuschätzen. Von der Gefiederfärbung her würde mir die Lerche besser gefallen, aber der Kandidat scheint recht hoch zu stehen auf seinen dünnen Beinen. Wenn es also um etwas ginge (wer das Mittagessen bezahlt oder dergleichen) würde ich auf den Pieper setzen.

    Die Kehlchensippe, die du ja sonst sehr liebst, habe ich mal außen vor gelassen, weil ich nicht weiß, wie deine braunschwarzen Blaukehlchenjungen jetzt wohl aussehen, und zu den anderen passen schon die Schwanzfedern nicht.

    LG Hans