Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Am Rande der Gesellschaft +2

Am Rande der Gesellschaft +2

3.308 8

Rudi Töws


Free Mitglied, Paderborn

Am Rande der Gesellschaft +2

Canon Powershot G3

Letztens gesehen. Fast schon nicht anzuschauen, so bemitleidenswert.
Aber knipsen musste ich die Situation.

Meinung zu dem Thema siehe Bild unten.

Am Rande der Gesellschaft
Am Rande der Gesellschaft
Rudi Töws

Kommentare 8

  • Simon Schulz 29. Oktober 2004, 14:36

    word !!!
  • Rudi Töws 27. Oktober 2004, 13:08

    @Projekt Grauzone:

    Klar kann ich dieses Thema nur von außen betrachten und sehe die Dinge anders als jemand, der mit sozial Schwachen arbeitet.

    Nur denke ich, dass das Problem, dass jemand wenig Geld hat, schon viel früher anfängt und sich dann keiner wundern braucht, warum er plötzlich auf der Straße sitzt. Die folgenden Aussagen nehmen Einzelfälle anderer Lebensschicksale aus.

    Du sprichst Alkohol an. Da kann ich dann auch Konsumgüter aller Art, Rauchen, Drogen, Süchte in den verschiedensten Formen, verschwenderisch leben, usw. anführen. Menschen klagen, dass sie kein Geld haben. Dann sollten sie sich mal überprüfen, was davon alles wirklich unnütze Ausgaben sind. Klar, man sagt: "Derjenige braucht ja seinen Alkohol, seine Zigaretten." Für andere Sachen hat er keine Kohle mehr. Wenn man sein Leben Woche für Woche mit 100 Euro am Wochenende für Parties, Unmassen von Geld für Zigaretten, Alkohol, Handyrechnungen ausgibt und dann irgendwann auf Pump lebt, ist das keine Frage, dass man dann pleite ist.

    DIE URSACHE IST NICHT, DASS IMMER MEHR MENSCHEN WENIGER GELD HABEN, SONDERN IMMER WENIGER MENSCHEN MIT GELD RICHTIG UMGEHEN KÖNNEN.

    Und wenn dann noch Scheidungen, Gewalt, Einsamkeit dazukommt, wird aus dem ganzen Salat ein Teufelskreis.

    Ich habe meine Meinung, die vielleicht vielen Leuten dumm kommt. Aber ich denke, dass die Bibel eine "vernünftige" Lebensanleitung gibt, wie sich eine Gesellschaft gesund und optimal aufbaut. Leider ist genau diese Lebensweise verdreht worden von der Gesellschaft, von allen Menschen, die Gott und seine Ratschläge nicht beachten.

    Die Ehe ist OUT. Möglichst viele Partner, möglichst viel Spaß ohne Bindung ist IN.

    Vernünftiger Umgang mit Geld ist OUT. Geld für das ausgeben, worauf man Bock hat, ist IN.

    Ich selbst bin IN. Der andere ist OUT.

    Wenn das weiter so geht, wird es immer mehr kaputte Menschen geben, die nach außen hin vielleicht noch toll dastehen, aber innerlich nach etwas schreien, was ihnen diese Welt nicht geben kann.
  • I callaveron I 27. Oktober 2004, 10:30

    grosse klasse!

    lg
  • Rudi Töws 27. Oktober 2004, 9:06

    @Rudi:

    Ich denke nicht, dass in Deutschland gehungert werden muss, wenn man denn wirklich nicht hungern will. Es gibt wahrscheinlich einen gewissen Punkt, an dem ein Mensch sich und seine Situation innerlich abschreibt, dann einfach aufgibt und auf der Strasse lebt. Dann ist es schwer, wieder integriert zu werden. Aber bis dahin kann jeder in Deutschland überleben.
  • Rudi M. 27. Oktober 2004, 9:00

    Sehr gut die Realität eingefangen. In dem Bild ist alles enthalten : Der Konsum (Kleiderhaken rechts, geschäfte), das schnelle Treiben der Gesellschaft (vorbei gehende menschen), menschen am rand (der bettler) - obwohl ich auch immer denke : "Müssen Menschen in Deutschland hungern?" - Ich habe mal ein Jahr in Südamerika gelebt - dort habe ich Armut gesehen - die ist mit der in D. nicht zu vergleichen...
  • Martin Nguyen 27. Oktober 2004, 1:28

    das schlimmste ist dann, wenn man sie einfach aus dem stadtbild entfernen will, weil sie die kaufkraft der kunden beeinflussen könnten...

  • Janna Klee 27. Oktober 2004, 1:19

    das ist sehrsehr gut...
  • C.N. Zschiesche 27. Oktober 2004, 0:52

    Krasses Bild...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 3.308
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz