Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Am Kreuz

Ein Truthahn und ein Huhn hängen hier am Kreuz.
Wozu? Als Blasphemie, nein!

Sie sollen durch ihren Verwesungsgeruch und durch ihr Erscheinungsbild überhaupt Greifvögel vertreiben.

Hoffentlich nicht durch ihre Todesschreie, sonst wäre es ein Fall für den Tierschutz.
So bleibt es m.E. eine Sache der Ästhetik, des guten Geschmacks.

Der Besitzer des Geländes versicherte mir, das Geflügel sei zuvor getötet worden, bevor es ans Kreuz gehängt wurde.

Kommentare 11

  • Fritzla 15. April 2007, 23:51

    Hi, H E L M U T,
    ja, auch wenn es fotografisch ein Ekel ist, auch was die Technik anbelangt, Scharfeinstellung etc., so musste ich dies hier in Kauf nehmen.
    Ich musste schnell machen,damit es der Besitzer nicht merkt.
    Auch so etwa gehört zum Menschenleben, dieser Hühnergalgen, wenngleich zu einem doch etwas abartigen.
    Wie sagt doch der Dichter:
    "Greif nur hinein ins volle Menschenleben, und wo Du's anpackst, ist es interessant!"
    LG Fritzl
  • Fritzla 15. April 2007, 23:34

    Das würde ich auch einer Dame nie zumuten.
    Ich allerdings hielt an, nachdem ich vom Wagen aus gefotet hatte, und befragte den Besitzer, der sich gerade in der Nähe aufhielt.
    Ja, so ist es: Ein Reporter schreckt vor nichts zurück, C A R O L I N A.
    LG Fritzl
  • Carolina J. 15. April 2007, 23:14

    ...das schreckt nicht nur Greifvögel ab, ich würd da auch nicht hingehen wollen!
    LG Caro
  • Helmut - Winkel 15. April 2007, 21:35

    Ja, ja, Fritzl!, die Menschen lassen und ließen sich schon so manches einfallen, um den"Teufel mit dem Beelzebub auzutreiben". Ich find es trotzdem immer wieder sehr gut, dass Du uns solche interessanten Dokumentationen präsentierst, Fritzl.
    LG Helmut
  • Fritzla 14. April 2007, 10:20

    Schon allein der Anblick ist für normale Menschen eine Zumutung, J U L I A, zumal diese "Vogelscheuche" nicht etwa abseits im Hintergarten steht, sondern direkt an der Hauptstraße.
    LG Fritzl
  • Fritzla 13. April 2007, 12:54

    Denk ich auch, D A N I E L A.
    Das zieht sie an. Die Leute behaupten aber das Gegenteil, es stoße sie ab.
    LG Fritzl
  • Daniela Boehm 13. April 2007, 12:06

    wollt grad sagen das zieht alle Aasfresser an... wie doof sind die Leute denn...
    Liebe Grüße
    Dani
  • Fritzla 13. April 2007, 10:48

    Hi, H O L G E R,
    das sollte man denken, jeder normale Mensch denkt so, wie Du schreibst: Es zieht die "Geier", sprich Raubvögel an.
    Aber der Hühnerhof - Besitzer behauptete genau das Gegenteil.
    Eine Parallele: Manche hängen in ihre Kirschbäume, wenn die Früchte gereift sind, einen toten, stinkenden Fisch und behaupten, der Gestank vertreibe die Stare, die sich die süßen Früchte schnappen wollen.
    Tatsache? Aberglaube? Legende? Märchen?
    Keine Ahnung!
    LG Fritzl
  • Fritzla 13. April 2007, 10:34

    Ja, D O L E, da staunt der Fachmann ( = Fotograf ?) und der Laie wundert sich.
    Leider sind die Vögel unscharf, hatte ich zunächst vom Auto aus geschossen.
    LG Fritzl
  • dole 13. April 2007, 8:47

    Was es alles so gibt?!
    LG Dieter
  • HW. 13. April 2007, 1:23

    Auf den ersten Blick erschreckend, nach Deiner Erläuterung fast verständlich - ich muß nicht alles verstehen ;)) zieht doch die Geier an vermute ich als Stadtmensch.
    Wie auch immer gut festgehalten.
    VG Holger