Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

R.Sliwi


World Mitglied, Gladbeck

Am Hochofen 2

bei der TKS in Duisburg - Schwelgern

Bank zum Aufwärmen
Bank zum Aufwärmen
R.Sliwi


Seit dem 28. Oktober 1993 hat der Hochofen 2 rund 38 Mio Tonnen Roheisen produziert - und das völlig problemlos. „Mit einem Gestelldurchmesser von 14,9 Metern und einem Nutzvolumen von rund 4.800 Kubikmetern kann sich die Anlage auch international durchaus sehen lassen“, erklärt Langner. Das Ofengefäß besteht aus einer geschweißten Stahlkonstruktion und ist innen mit feuerfestem Material ausgekleidet. Damit es unter dieser Schicht nicht zu warm wird, sorgen wasserdurchflossene Elemente für Kühlung. Der gesamte Neubau umfasste den Hochofen, die Winderhitzer, die Kohleeinblasanlage, die Schlackengranulation, die Möllerung, die Rückkühlanlage, die Gasreinigung mit Nebenanlagen, das Windgebläse, die Expansionsturbine und die Entstaubungsanlagen. Nur die Steuerung des Hochofens und der Nebenanlagen erfolgt ‚extern‘ - nämlich im gemeinsamen Leitstand mit dem Hochofen Schwelgern 1.

Kommentare 17