Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Neutsch


Pro Mitglied, Jessen (Elster)

Kommentare 4

  • Suse D. 26. Juli 2013, 19:40

    Wundervoll!
  • Pixelfärber 11. April 2013, 23:59

    Durch die Bearbeitung ist der Fluss verschwunden, aber man sieht sofort, dass das, was fehlt, nur ein Fluss sein kann. Eigentlich müsste es heißen "am Flussufer" oder noch treffender "Frau und Kind am Flussufer", aber das wäre natürlich banal. Mir scheint der Grund für die reduzierte Bearbeitung die Haltung der Personen zu sein. Die Frau (genau in der Bildmitte) schaut nachdenklich ins weiße Nichts, das Kind läuft (fröhlich ahnungslos) am weißen Nichts entlang. Man könnte den unsichtbaren Fluss auch als Metapher für das Fließen der Zeit deuten.
  • mawie 9. April 2013, 19:42

    Könnte schon fast eine Zeichnung sein. Gut gemacht.
    LG Margrit
  • Streetfotograf 8. April 2013, 12:13


    Geniale Bearbeitung. Das gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße und Dir einen schönen Wochenbeginn
    Theo

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Menschen
Klicks 257
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 18.0 mm
ISO 125