Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Am Ende der Dampflokzeit 3..

wurde es auch kurrios auf der Strecke. Kaum hatte sich Ludmilla, hier mit einem Personenzug nach Frankfurt Oder, dieses Reich erobert, war auch schon der Fahrdraht gespannt. Da hatte selbst Ludmilla hier nichts mehr zu suchen. Es musste mit aller Macht (des Sozialismus) elektrisch gefahren werden.

Kommentare 3

  • Lutz68 30. Dezember 2010, 12:36

    Ein sehr schönes DR-Foto mit viel Flair . Damals fuhr noch die BR 132 im Personenzugdienst . Das dürfte auch der klassische Blickwinkel eines Zugverfolgers sein ....
  • Gerhard Kerschke - g.k. 28. Dezember 2010, 21:23

    Hallo Dieter, an der km-kennzeichnung erkenne ich das es Eisenhüttenstadt Ausfahrt Richtung Vogelsang ist; Wenn ich mich richtig erinnere, fuhren Diesel- und E-Loks noch heufig auf der Oberleitungsstrecke; Aber auf der Strecke Cottbus - Grumow - Frankfurt sah man die 130/132 noch häufiger;
    Gutes Erinnerungsfoto;

    Liebe Grüße von Gerd
  • Foto.Lausitz 28. Dezember 2010, 21:17

    ja Dieter- mit Recht

    vorwärts immer mehr, rückwärts nimmer´mehr :-)

    Kohle und Verstromung lagen ja vor der Tür

    Gruß Matthias