Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rumtreibär


World Mitglied, memberclub-foto-team (MoD)

Am Brunnen vor dem Tore......

Trinkwasser ist die Voraussetzung für das menschliche Überleben.
Durch die gesamte Menschheitsgeschichte wurden temporäre Lager
oder Siedlungen in der Nähe von Wasserstellen wie Quellen,
Flüssen und Süßwasserseen errichtet. Aus der mesolithischen Siedlung Friesack in Brandenburg sind drei Gruben bekannt, die von Jägern und Sammlern zur Gewinnung von Trinkwasser angelegt wurden (Wasserlöcher). Auf diese Funktion deuten Schöpfgefäße aus einem Schildkrötenpanzer bzw. aus Birkenrinde, die auf den Grubensohlen entdeckt worden sind. Die ältesten bisher bekannten Brunnen stammen aus der frühen Jungsteinzeit und wurden in Mylouthkia auf Zypern in festem Kalkstein abgeteuft (10. und 9. Jahrtausend v. Chr.). Der heute unter dem Meeresspiegel gelegene Brunnen von Atlit Yam (Israel) stammt aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. Die ersten Brunnen in Mitteleuropa stammen aus der Bandkeramik, ca. 5550–4950 v. Chr., etwa der 1990 gefundene Brunnen in Kückhoven. Einen über 7000 Jahre alten Brunnen haben Archäologen bei Niederröblingen in Sachsen-Anhalt entdeckt. Die Brunnen besaßen regelhaft eine stützende Auskleidung (sog. Brunnenkasten) aus Eichenholz. Aus der Schnurkeramik sind Brunnen mit einer Auskleidung aus Flechtwerk bekannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Brunnen

Zum Hinterhof geht es hier entlang.........
Zum Hinterhof geht es hier entlang.........
Rumtreibär

Kommentare 7