Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Erich Gillard


Pro Mitglied, Zürich

Altes und neues

Das alte Städtchen Bremgarten ca.1200 und die Neue Be 4/8 1993 auf der Reussbrücke aus Beton von 1912, die vom Katzenturm 1415 flankiert wird.

Kommentare 7

  • Christian Auerweck 13. Dezember 2009, 16:58

    Das Bild wirkt wirklich gut!
    LG Christian
  • Hanspeter Reschinger 5. November 2009, 9:40

    Ja, links und vor allem rechts ein bisschen mehr Luft, aber ist auch so wunderschön geworden.

    LG
    H.P.
  • PiMa 4. November 2009, 20:09

    Hallo Erich,

    mein erster Gedanke war auch, rechts etwas wenig, links zuviel. Aber das Motiv selbst ist absolut Spitze!

    Grüße...Pierre
  • Julian en voyage 4. November 2009, 19:59

    Der Turm ist schon arg am Rand, allerdings gefällt mir das Bild doch mal wieder sehr gut. Die Schweiz hat in Punkto Brücken eben doch einiges zu bieten. Auch hier hat dein innerer "Brückendetektor" wieder ein sehenswertes Bauwerk gefunden. Auch die Schönwetterwölkchen am Himmel machen sich sehr gut.

    Viele Grüße,
    Julian
  • Jens Naber (3) 4. November 2009, 17:10

    Erneut ein herrliches Motiv, das zum längeren Verweilen einläd.

    Allerdings finde auch ich es rechts ein klein wenig zu knapp, denn der Turm ist schon etwas an den Rand gequetscht.

    Sonst aber: Herrlich!

    Viele Grüße,
    Jens
  • Weltensammler 4. November 2009, 17:09

    Ein Spitzenmotiv! Wasserfläche und mittelalterliche Baukunst harmonieren prächtig miteinander. Ich gebe zu, dass das dargestellte Fahrzeug nicht wirklich nach meinem Geschmack ist, jedoch setzt es ein farbliches Ausrufezeichen.
    VG vom Weltensammler
  • Thomas Reitzel 4. November 2009, 17:07

    Schade, daß Du den Katzenturm so an den Rand gequetscht hast. Dafür links zu viel. Etwas unausgewogen diesmal.
    Gruß
    Tom