Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marc Zschaler


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

Alter Kempe

Segelfalter
Wiss. Name: Iphiclides podalirius
Nahetal - EOS 5, 2.8/100mm Makro - 06.07.2003 - wildlife

Dieser Segelfalter machte schon einen etwas mitgenommenen Eindruck, beide "Schwalbenschwänze" waren schon ab. Und er setzte sich zu meiner Freude dauernd hin, aber immer wieder flog er auf um andere Schmetterlinge anzufliegen, in der Meinung es seien auch Segelfalter, er bemerkte meist seinen Irrtum schnell und suchte sich wieder einenen Sitzplatz.

Kam aber wirklich ein Segelfalter, dann ging die Post ab! Der andere Falter wurde direkt angeflogen und ich konnte richtig hören wie die Flügel aufeinander prallten oder die Falter jagten sich in reißendem Flug, das das Auge kaum folgen konnte und oft entflogen die beiden in größere Höhen, das man sie nicht mehr sehen konnte.

Nach einer kurzen Weile kam dann das oben gezeigte Tier wieder zurück.

Das ich dort einige Segelfalter sehen konnte erkäre ich hier:

Hill topping
Hill topping
Marc Zschaler
Sailing
Sailing
Marc Zschaler

Kommentare 8

  • C.-M. Anselmann 11. Mai 2009, 8:17

    Ob schon etwas mitgenommen oder nicht ........... schön lichtdurchflutet. Fein ........
    vG Carola
  • Lydia S. 25. Juli 2003, 15:03

    Ich hab auch so einen Segelfalter getroffen, zusammen mit einem Schwalbenschwanz :-)).
    Im Doppelpack....
    Im Doppelpack....
    Lydia S.

    Hab diese Falter noch nie in freier Natur gesehen, war richtig aufgeregt...
    l.g.
    Lydia
  • IP Eyes 11. Juli 2003, 14:10

    schön
    lg, Ina
  • Karl-Heinz Fleck 10. Juli 2003, 21:06

    Eine sehr schöne Jagt mit der Kamera hast du da hinter dir. Die Ergebnisse sind klasse.
    gruss karl-heinz
  • Nati H. 10. Juli 2003, 20:12

    es rauscht!
    [;-] Nati
  • J. Te. 10. Juli 2003, 17:57

    Fast meint man ihm anzusehen, das er nicht mehr der Jüngste ist...
    Schönes, gut fotografiertes und gestaltetes Makro.
    Gruß
    Jörg
  • Boris Winter 10. Juli 2003, 13:48

    Absolut starke Makroaufnahme, wunderbar detailliert und gestochen scharf.... Super!
  • Marc Zschaler 10. Juli 2003, 10:14

    @Barbara
    Wenn Insekten ausgewachsen sind, wachsen sie nicht mehr.
    Da muß man aber zwei Entwicklungswege unterscheiden:
    - die unvollkommene Verwandlung:
    Bei Libellen, Heuschrecke und Wanzen bei denen auch nur die Larven wachsen.

    - die vollkommene Verwandlung:
    Bei Schmetterlingen, Käfern, Hautflüglern (Bienen, Wespen, etc.). Bei denen es eine Larve, ein Puppenstadium und dann das Vollkerf (erwachsenes Tier) gibt. Da wächst auch nur die Larve und von deren Ernährungszustand und Geschlecht hängt dann auch die Größe der Tiere ab.