Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alter Grabstein

Auf dem Bergfriedhof Oybin
HDR aus 3 Aufnahmen
Pentax K10 D Sigma 10-20 mm

Die alten Mauern vom Oybin
Die alten Mauern vom Oybin
Michael Krüger MK


Das frühgotische Kloster Oybin ist ein Werk der böhmischen Architektur. Der Grundriss der Klosterkirche entspricht dem der Prager Apollonariskirche. Allerdings mussten die Baumeister die Kirche in die sich auftürmenden Felsmassen des Oybin einpassen. Das einschiffige Langhaus (22,50 m hoch, 15,40 m lang, 10,75 m breit) besitzt nur einen einzigen Zugang durch das Westportal. Der an der Felswand entlang laufende Kreuzgang zeigt sich in einer für Kirchen ungewöhnlichen Anordnung. Im Süden kam zwischen 1512 und 1515 noch ein in das Gestein gehauener 30 m langer Gang hinzu.

Nach der Reformation wurde das Kloster Oybin bis 1546 aufgelöst (säkularisiert). Über den Verbleib der kostbaren Innenausstattung ist wenig bekannt. Die Bibliothek gelangte in die Prager Karls-Universität, die Orgel nach Löbau, ein Altar mit geschnitzten Skulpturen in die böhmische Kirche Cvikov. Der Kaiser verkaufte den Oybin im Jahr 1574 für 91.000 Taler an die Stadt Zittau. Im Jahr 1577 zerstörte ein durch Blitzschlag ausgelöster Brand Teile der baulichen Anlagen. Auch das Gewölbe der Klosterkirche stürzte ein. Weitere Schäden am Kloster entstanden durch einen Felssturz im Jahr 1681. Burg und Kirche verfielen allmählich. Im Jahr 1707 brach wiederum ein Feuer aus. Erst nach 1829 wurde der Berg für Besucher zugänglich gemacht. Das Museum "Burg und Klosteranlage Oybin" besteht seit 1879. Auf dem herrlich gelegenen Bergfriedhof sind Grabsteine aus dem 16. Jahrhundert zu besichtigen. Der Ringweg führt zu den schönsten Aussichtspunkten des Bergplateaus.

Kommentare 29

  • Ingo Höppner 6. Mai 2009, 4:07

    Wowww, diese Aufnahme ist absolut gelungen, klasse Arbeit!!!
    Gruss Ingo
  • Wmr Wolfgang Müller 1. Mai 2009, 14:23

    ein wunderschöne Motiv exellent bearbeitet und dargestellt...ein wahres Meisterwerk...
    wolfgang
  • Marco der Günni 28. April 2009, 8:56

    Ist für mich die favorisierte Variante . Einen solchen Friedhof sieht man nicht alle Tage , echt coole Fotolocation .
  • Eva Winter 27. April 2009, 20:58

    Ich würde gerne mal in Sachen Bildbearbeitung Unterricht bei dir nehmen - wunderbar und wie ein Gemälde.
    LG Eva
  • Michael Gasse 27. April 2009, 20:33

    Das ist richtig stark und ein ganz fesselnder Bildaufbau. Super Bea und eine Schärfe grandios, ich hätte vielleicht noch ein wenig entzerrt.

    VLG
    Michael
  • CAurelia 27. April 2009, 20:18

    Mannomann, Deine Friedhofsfotos sind schon ganz großes Kino. Dieser
    Friedhof scheint aber auch verhältnismäßig interessant angelegt zu sein.
    Fantastisch in allen Belangen der Fotokunst.
    LG CAurelia
  • lemmi65 27. April 2009, 20:15

    Top - Bea......&.....wieder etwas dazu gelernt !
    Eine gute Serie!
    lg lemmi65
  • Michael Klinger 26. April 2009, 21:23

    Sehr schön und tolle Beschreibung.
    VG Michael
  • staufi 26. April 2009, 20:34

    Die Schärfe und die Leuchtkraft sind für mich am überzeugensten am sowieso perfekten Bild.
    Viele Grüße
    Erhard
  • -EvA- 26. April 2009, 20:34

    ... interessant! ... und auch wieder eine geniale Aufnahme, gefällt mir!
    LG
    EvA
  • Steffen Mildner 26. April 2009, 20:24

    Passt einfach alles-fantastisch gestaltet und bearbeitet.
    LG Steffen
  • Katharina Hödel 26. April 2009, 20:17

    ...motiv und bearbeitung sind einfach sehr gut gelungen... absolut ansprechend..
  • Markus. 26. April 2009, 20:14

    das sieht irre gut aus!!!
    lg
    markus
  • WOLLE H 26. April 2009, 19:40

    Ganz Klasse !!!!
    Eine Super Aufnahme !!!!!
    Gruss Wolfgang
  • Martin Ka. 26. April 2009, 19:30

    Wubderschöne Aufnahme. Die Strukturen hast du klasse herausgearbeitetm das Licht und die Schärfe sind klasse.
    GrußMartin