Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

Alte und neue Geschichten

tmax 400 in Pentax Super A am 4. April 2007 in Hamburg Dulsberg und freilich Negativscan und ne alte Geschichte dazu

Käthe in der Badeanstalt

Der Bademeister in Gesundheitslatschen ohne Bauch ist attraktiv. Mir wurde das so gesagt, von diesen jungen Hupfdohlen mit langen, strähnigen Haaren die um ihn herum hupfen. Ich habe daher tunlichst beschlossen, ihn nicht zu mögen. Wenn ich mich frage, warum Käthe in diese Badeanstalt zwei Mal wöchentlich zum Schwimmen geht, frage ich mich natürlich auch, warum dieser Bademeister ohne Bauch ist?

Bademeister haben eine beobachtende Position, beinahe ausschließlich, denn sie tun ja sonst nichts, da ist es doch nicht nötig, dass einer ihrer Zunft auch noch keinen Bauch hat. Ich gehe nie mit Käthe schwimmen, sondern beobachte sie immer nur durch die Scheibe der Schwimmhalle von draußen und zähle die Meter, die sie von dem Bademeister weg ist. Im Moment sind es 0, denn sie steht bei ihm.

Die Frage, ob Bademeister ohne Bauch nicht an ihrem Leben hängen stellt sich? Warum trägt er eigentlich diese geschickt geschnittenen Dienstshorts und was soll sein überdimensionales Schlüsselbund überdecken? Die 0 Meter erklären sich dadurch, dass sich zwei Menschen, wenn sie sich küssen wollen nah beieinander stehen.

Wenn er Käthe küsst, werde ich immer ganz kalt, ganz plötzlich. Kurz vorher und kurz danach rase ich innerlich, währenddessen aber nicht. Wenn er dann schnell mit ihr in seinem Dienstraum verschwindet, drehe ich mich sogar ab und blinzle in die Sonne. Ich weiß ja es dauert jedes Mal fünf Minuten. Wenn sie dann wieder raus kommen, ist Käthes Badekappe verrutscht und ihr Seepferdchen-Aufnäher erinnert an Neptun.

Heute werde ich dem Bademeister ohne Bauch mal meine Meinung sagen und Abends Käthe auch noch. Aber immer wenn ich was sagen will, dann ist ihre Affäre wieder am abklingen, also lasse ich es lieber.

Ich sage dann zu mir: "Du bist ganz schön doof - Dein Jonathan!"

6. September 2002

Kommentare 12