Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Als es noch keine Makrofotografie gab ...

Als es noch keine Makrofotografie gab ...

412 3

Gitti Moser


Pro Mitglied, Nähe Landshut

Als es noch keine Makrofotografie gab ...

... wurden die Insekten eben gemalt.
Ich möcht's Euch nur mal zeigen, weil ich die Zeichnung wunderschön finde.
Es handelt sich um eine aquarellierte Zeichnung, die ich mal ganz vernachlässigt in einem kleinen Auktionshaus gefunden habe.

Das Bild hat folgende Bleistiftnotiz:
"Diese Zeichnung wurde nach Natur gez. von Müller 1903/04 in der I. Klasse der Kunstschule".
Die Notiz stammt von dem Lehrer des Künstlers, der noch anfügt, dass ihm das Bild 1904 überlassen wurde.

Kommentare 3

  • Ulfert k 5. Juli 2010, 18:29

    Diese Künstler haben sich viel mehr mit dem Objekt auseinander gesetzt als die heutigen "Knipser". Heute langen 1/125 Sek um das Tier auf den Chip zu bannen und dann ist es auch wieder vergessen.Schön hast du es ins Bild gesetzt ,ich liebe so alte Zeichnungen.Bei uns in Göttingen kann man die Zeichnungen von Forster ansehen.
    lg
    ulfert k
  • Rosenzweig Toni 5. Juli 2010, 16:17

    Sehr interessant, wie haben wir es doch leicht heute...
    liebe Grüße aus den Bergen
    Anton
  • Sandra Malz 5. Juli 2010, 13:42

    Das ist ja lustig!!!!
    Super Freistellung ... guter Schnitt, tolle Schärfe...! ;o))
    Toller Fund!!!
    VG Sandra