Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

alles ist erlaubt ...

... beim Bruchenball.

Bruchenball ist eine Art mittelalterlicher Vorläufer des Fußballs. Ursprünglich war Bruchenball Teil der Ausbildung eines Knappen. Sinn des Ganzen war es, dem Knappen zu verdeutlichen wie es ist, seinen Herren in einer Schlacht aus dem Feld zu retten. Die Knappen der einzelnen, zum Teil verfeindeten, Ritter maßen sich regelmäßig im Bruchenball. Da der Einsatz von Waffen nicht unüblich war und entsprechend die Zahl an Verletzungen und Todesfällen, beschloss man, im Spiel als Kleidungsstück nur noch die Bruche zuzulassen, um das versteckte Mitführen von Waffen und deren Gebrauch auszuschließen.
Bruchenball wurde im Früh und Hochmittelalter gespielt

Das BRUCHENBALL TURNIER ist eine riesige Gaudi, bei der es darum geht einen bis zu 120 kg schweren Ball, eine mit Stroh oder Tannenzapfen gefüllte Kuhhaut von 90 bis 120 cm Durchmesser in den gegnerischen Torkreis zu befördern. Jeweils 2 Mannschaften mit bis zu 8 Spielern treten gegeneinander an, erlaubt ist praktisch alles bei dem Spiel, nur der gezielte Faustschlag gegen den Körpern oder den Kopf des Gegners und der Gebrauch von Waffen sind nicht erlaubt, ansonsten ist alles erlaubt um den BRUCHENBALL an der verteidigenden Mannschaft vorbei so schnell wie möglich in den gegnerischen Torkreis zu befördern. Damit alles mit rechten Dingen zu geht und nic hts schlimmers passiert, fungiert der Marktvogt als Schiedrichter. Am Ende des Turniers gibt es Gold für die Sieger und kräftig Handgeklapper (Applaus) für alle.

An diesem Wochenende findet wieder das Mittelalterliche Phantasie-Spectaculum in Telgte auf der Planwiese statt. .
http://www.spectaculum.de/start.html

Mit diesen Fotos wünschen wir allen ein schönes Wochenende,
"GEHABT EUCH WOHL"

Zum Kampf bereit
Zum Kampf bereit
Martin und Elke (Lagemann-) WENDT

Bruchenball
Bruchenball
Martin und Elke (Lagemann-) WENDT

kampfbereit ...
kampfbereit ...
Martin und Elke (Lagemann-) WENDT

Kommentare 7

  • Yessa 9. April 2011, 20:27

    Au ja!!! Schade, daß man Edes lustigen Kommentare nicht hört...
    Doch das Bild läßt erahnen, wie es hier zugeht... Z.Bsp. ganz links: Man geht über Leichen, komme was wolle!!!
    Einziges Manko: Früher spielten ALLE nur in Bruchen (Unterhosen)... Da gab es für Männlein und Weiblein gut was zu sehen... ;-)))
  • Heidrun-W. 6. August 2010, 18:06

    was es nicht alles gibt, sehr interessant ... gelungene aufnahme!
    lg heidi
  • JuM Gregor 6. August 2010, 15:54

    Schöne Geschichte. Dank eures Fotos und der Info habe nicht nur ich wieder etwas dazu gelernt.
    lg Maren
  • Rheinbild 6. August 2010, 12:31

    Die Leute links im Bilde haben aber eine wirklich sonderbare Position zueinander.
    Aber wenn alles erlaubt ist....
    Witziges Foto jedenfalls.
    LG
    Rheinbild
  • Stefan Giehl 6. August 2010, 11:47

    Jetzt geht es rund - und alle auf ins gewimmel
    LG, Stefan
  • Rm Fotografie 6. August 2010, 9:27

    das finde ich auch immer total witzig...daaaanke, für eure tolle mittelalterserie

    liebe grüße von
    ruthmarie
  • Maren Arndt 6. August 2010, 9:23

    Das ist ja lustig..
    Mir völlig unbekannte Sportart.
    ich guck jetzt erstmal Deine andere Bilder.
    LG
    Maren